Books Flat Icon Vector.svg

Dieses Buch steht im Regal Medizin.

10% fertig „Erste Hilfe“ ist nach Einschätzung seiner Autoren zu 10% fertig

Zusammenfassung des ProjektsBearbeiten

  • Zielgruppe: Dieses Buch richtet sich an jedermann. Sowohl an den professionellen Erste-Hilfe-Ausbilder als auch an Hausfrauen, Lehrer, Jugendliche und Arbeiter.
  • Lernziele: Dieses Buch soll die wesentlichen Situationen, in denen Erste Hilfe notwendig ist, als auch die geeigneten Maßnahmen (mit Hintergrundinformationen) beschreiben. Das Buch soll schwerpunktmäßig kein Erste-Hilfe-Ratgeber sein (wenngleich es als solcher auch benutzbar sein sollte), sondern erläutern, welche Maßnahmen es gibt und wie und warum sie funktionieren.
  • Buchpatenschaft / Ansprechperson: Buchpatenschaft / Ansprechperson: Seit 09.04.2020 EarlyGrey030. Früher Steffen85, aber bereits seit Jahren gesperrt.
  • Sind Co-Autoren gegenwärtig erwünscht? Ja, sehr gerne.
  • Richtlinien für Co-Autoren:
  • Projektumfang und Abgrenzung zu anderen Wikibooks: Es gibt noch Erste Hilfe im Gelände, wobei dieses Buch sich vor allem auch auf Alltagssituationen zu Hause oder auf der Arbeit beziehen möchte.
  • Themenbeschreibung: Das Buch beschäftigt sich mit allen Themen der Ersten Hilfe im Haushalt, auf der Arbeit und unterwegs. Es geht dabei tiefgründig auf mögliche Notfall-, Verletzungs- und Krankheitsbilder ein und beschreibt, wie ein Laie handeln kann. Vor allem erläutert es die Entstehung von solchen Notfallbildern und die Wirkungsweise der angewandten Maßnahmen. Es richtet sich dabei nicht an Erste-Hilfe-Lehrgänge (obgleich es Inhalte derselben wiedergibt) und ersetzt solche nicht. Es soll ausdrücklich jedoch nur Ersthelfer- und Laienmaßnahmen beschreiben, nicht die von professionellem Rettungsfachpersonal oder Sanitätspersonal.
  • Aufbau des Buches:
    • Die Notfallsituation – was ist ein Notfall, wie verhält man sich in einem Notfall? Was ist die Rettungskette? Wie setzt man einen Notruf ab?
    • Lebensrettende Sofortmaßnahmen – welche Maßnahmen sind direkt lebensrettend, wofür sind sie gedacht und wie werden sie umgesetzt? (Rettungsgriffe, Bewusstlosigkeit, CPR, Schockprophylaxe, Stromunfälle, Verkehrsunfälle, Helmabnahme, psychische EH)
    • Allgemeine Unfälle und Notfälle – welche Maßnahmen sind bei häufigen Unfallarten anzuwenden? Wie werden sie umgesetzt? (Wundversorgung, penetrierende Verletzungen, Blutungen aus Körperöffnungen, Verletzungen des Bewegungsapparates/Sportverletzungen)
    • Spezielle Kopf- und Rumpfverletzungen – welche schweren Verletzungen gibt es in diesen Bereichen? Wie ist hier zu verfahren? (Druckverband, SHT, Thoraxtrauma, Abdominaltrauma)
    • Thermische Schädigungen – wie entstehen thermische Schädigungen? Wie kann ihnen vorgebeugt werden? Wie ist zu handeln? (Kleiderbrände löschen, Hitzeschäden, Kälteschäden)
    • Notfälle im und am Wasser – welche Notfälle gibt es im und am Wasser? Wie kann ihnen vorgebeugt werden? Wie ist zu handeln? Welche Gefahren bestehen und wie kann man ihnen begegnen? (Selbst- und Fremdrettungstechniken, Erschöpfungszustände, Krämpfe, Kenterungen, Eiseinbrüche, Hilfsmittel)
    • Spezielle kardiale und zirkulatorische Notfälle – welche Notfälle gibt es im Herz-Kreislauf-System? Welche Ursachen haben sie und wie ist zu verfahren? (Myokardinfarkt/Angina Pectoris, AED, Gefäßverschlüsse, akute Schmerzen im Thorax)
    • Spezielle neurologische und zerebrale Notfälle – welche Notfälle gibt es im Hirn und Nervensystem? Welche Ursachen haben sie und wie ist zu verfahren? (Schlaganfälle, Krampfanfälle, Hirnhautentzündung)
    • Spezielle respiratorische Notfälle – welche Notfälle und Erkrankungen gibt es im Atemsystem? Welche Ursachen haben sie und wie ist zu verfahren? (Asthma, Pseudokrupp, Epiglottitis)
    • Akutes Abdomen – was kann zu einem akuten Abdomen führen? Wie ist zu verfahren?
    • Gynäkologische und urologische Notfälle – welche Notfälle im Bereich des Harn- und Geschlechtsapparates gibt es? Wie ist zu verfahren? (Geburt, vaginale Blutung, akutes Skrotum)
    • Vergiftungen und Verätzungen – welche typischen Vergiftungen und Verätzungen gibt es? Worauf ist bei Kindern zu achten? Wie ist zu verfahren? (Giftnotruf, Insektenstiche, CO- und CO2-Vergiftung, Blausäurevergiftung, Reizgasvergiftung, Aufnahmewege von Giften, Verätzungen, Schlangenbisse)
    • Psychiatrische Krise – welche psychiatrischen Notfallsituationen gibt es? Wie ist zu verfahren? (Suizidabsicht, Aggressivität, Betreuung Sterbender)
    • Infektionen und Infektionsschutz – welche gefährlichen Infektionen und Kinderkrankheiten gibt es? Wie erkennt man sie, beugt man ihnen vor und ist zu verfahren? (Wundinfektionen und Folgen, Borreliose, FSME, AIDS, Kinderkrankheiten, Infektionsschutz)
    • Brandschutz – welche Feuergefahren gibt es? Wie ist ihnen vorzubeugen und wie verhält man sich im Brandfall? (Flucht, Löschgeräte, Feuerwehr einweisen)
    • Großflächige Gefahrenlage – wie ist bei großflächigen Gefahrenlagen und Katastrophen zu verfahren? (Unwetter, ABC-Gefahren, Sirenensignale, Großbrände)
    • Medizinische Geräte im Haushalt/Materialien zur Ersten Hilfe – wie sind die medizinischen Geräte, die jeder/viele Haushalt(e) besitzen, zu handhaben? Welche gibt es? (Verbandmaterial, Beatmungshilfe, Fieberthermometer, Blutdruckmessgerät, Blutzuckermessgerät)
    • Notfallvorbeugung – wie beugt man Notfällen vor? (kardiale Notfälle, Arbeitsunfälle, Kinderunfälle, Wasserunfälle, Krankheiten/Immunisierung, Vergiftungen)
    • Notfallvorsorge – wie bereitet man sich auf Notfälle vor? (Haus- und Reiseapotheke, Brandschutz, Notvorräte, Reserven, Notgepäck, Dokumentensicherung)
    • Notfallhilfe in Deutschland – wer hilft eigentlich, wo/wie kann man selbst mithelfen? Rechtslage, Ausbildungen. (Feuerwehren, Hilfsorganisationen, THW, Katastrophenschutz, Erste-Hilfe-Lehrgänge)
    • Anhang – Impfkalender, Vorratscheckliste, Glossar, Literaturliste


InhaltBearbeiten

EinführungBearbeiten

die NotfallsituationBearbeiten

lebensrettende SofortmaßnahmenBearbeiten

häufige Unfälle und NotfälleBearbeiten

spezielle Kopf- und RumpfverletzungenBearbeiten

Störungen des Blut-/KreislaufsystemsBearbeiten

Störungen der AtmungBearbeiten

Störungen der HirnfunktionBearbeiten

akutes AbdomenBearbeiten

akute Schmerzen im BrustraumBearbeiten

thermische SchädigungenBearbeiten

gynäkologische und urologische NotfälleBearbeiten

Notfälle im WasserBearbeiten

Notfälle im GeländeBearbeiten

Vergiftungen und VerätzungenBearbeiten

psychiatrische KriseBearbeiten

Infektions- und KinderkrankheitenBearbeiten

Verhalten im BrandfallBearbeiten

Verhalten bei großflächiger GefahrenlageBearbeiten

medizinische Geräte und HilfsmittelBearbeiten

EinsatzleitungBearbeiten

NotfallvorbeugungBearbeiten

NotfallvorsorgeBearbeiten

Wer hilft mir eigentlich?Bearbeiten

RechtsfragenBearbeiten

Lehrgänge und EH-AusbildungenBearbeiten

AnhangBearbeiten

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.