Willkommen bei Wikibooks

„Wikibooks – Die freie Bibliothek“ für Lehr-, Fach- und Sachbücher wurde 2003 als Lehrbuchabteilung der Wikipedia eingerichtet. Seither haben viele Freiwillige 23.579 Buchkapitel in 687 Büchern geschrieben. Die 82 bereits fertigen Bücher sind im Buchkatalog zu finden. Auch viele Bücher, die nicht fertig sind und deshalb nicht im Buchkatalog stehen, können lesbar und informativ sein.

Was bedeutet „frei“? Jeder darf alle diese Bücher frei nutzen – auch kommerziell, solange die Lizenzbestimmungen der CC-BY-SA-3.0 eingehalten werden. Doch nicht alle Arten von Büchern sind willkommen. Wikibooks ist eine Bibliothek nur für Lehr-, Sach- und Fachbücher.

Unsere Lehrbücher sollen gesichertes Wissen widerspiegeln. Das heißt, die hier vermittelten Kenntnisse sind in ähnlicher Form in anderen tatsächlich publizierten Werken des jeweiligen Fachs bereits dargestellt. Allerdings können wir nicht für Fehlerfreiheit unserer Bücher garantieren: Die Bücher werden von vielen Autoren geschrieben, auch von Nicht-Spezialisten, und dabei können Fehler vorkommen.

Vielleicht möchtest Du dich beteiligen und dein Wissen einbringen? Die ersten Schritte sind ganz einfach. Auf dem Wikibooks-Portal gibt es weitere Hilfestellungen sowie Möglichkeiten zur Beteiligung.


Regale


Zufällig ausgewähltes Buch

Der Wettlauf zum Mond – Die Rolle der Raumfahrt im Kalten Krieg

Im Jahre 1969 kam es zu einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Menschheitsgeschichte: der Landung auf dem Mond. Dieses Buch ist an Hobbyhistoriker gerichtet und beschäftigt sich mit der Entwicklung der Raumfahrt hauptsächlich im Zeitraum von 1945 bis 1970. Es zeigt historische Analysen über die Rolle und die Bedeutung der Raumfahrt im Kalten Krieg. Sowohl die amerikanische als auch die sowjetische Raumfahrtgeschichte im Kalten Krieg wiesen viele Eigenarten auf, die getrennt oder im Zusammenhang betrachtet die Situation der Zeit wiedergeben. – Von den Wikibooks-Nutzern als besonderes Buch ausgezeichnet.  

… Buch lesen


In einer anderen Sprache lesen