Babybuch: Ausstattung

Kinder sind teuer, heißt es – werdende und frischgebackene Eltern erleben jedoch oft auch etwas anderes: eine Kultur des Schenkens und der Solidarität tut sich ihnen auf. Insofern kann man nur den Ratschlag geben: Gehen Sie die Dinge gelassen an und kaufen Sie nicht sofort alles neu. Vieles wird sich schon zur rechten Zeit, wenn es gebraucht wird, einfinden. Gerade nach der Geburt wird man in der Regel überhäuft mit Geschenken. Die Nachbarin hat noch einen Karton Babysachen von ihren Kindern auf dem Speicher stehen, den sie Ihnen leiht, Verwandte und Bekannte steuern bei, was sie noch haben und die Großeltern kommen mit dem all die Jahre aufbewahrten Strickmützchen an, das noch aus Ihrer eigenen Kindheit stammt - und das Schaukelpferd und der Schlitten sind auch noch da.

Wer doch die ein oder andere Anschaffung tätigen muss oder will, muss auch da nicht zu teurer - und im Falle von Kleidung sogar ungesunderer - Neuware greifen: Im Lokalteil der Zeitung oder dem Gemeindeblatt finden Sie die Termine für Kinderflohmärkte. Secondhand-Läden sind in der Regel etwas teurer. Bei Online-Auktionsplattformen wie Ebay finden Sie ebenfalls ein reichhaltiges Angebot an Babysachen, dort sind allerdings manchmal die Versandkosten höher als der Preis.

Dieses Kapitel enthält eine nach Themen organisierte Übersicht, eine alphabetische Auflistung findet sich unter Babybuch: Ausstattung von A bis Z.

GeburtBearbeiten

ErstausstattungBearbeiten

Eine minimale Erstausstattung, die man parat haben sollte, wenn man mit dem Baby aus der Klinik kommt, besteht aus:

  • Bekleidung
    • 3-4 Bodys, vorzugsweise Wickelbodys, die man dem Baby nicht über den Kopf ziehen muss.
    • 2-3 weiche Strampler
    • 1 Mützchen für draußen - auch im Sommer sollten Neugeborene nie ohne Mütze aus dem Haus
  • Zum Wickeln
    • 1 Paket Neugeborenenwindeln
    • 1 Paket Wickelunterlagen
    • 1 Paket Kosmetiktücher (keine Feuchttücher)
    • 1 Tube Wundschutzcreme (Panthenol-Salbe?)
  • Anderes
    • 1 Packung Stoffwindeln (u.a. zum Schutz der Kleidung beim Bäuerchen Machen)
    • eine kuschlige Babydecke
    • Babyschale zum Abtransport aus der Klinik

wer stillt, braucht außerdem:

  • 1-2 Still-BHs
  • Stilleinlagen (Einmalstilleinlagen oder waschbare aus Baumwolle)
  • eventuell Stillhütchen zum Schutz wunder Brustwarzen

Mit der Anschaffung von Milchpumpen warten, bis sie sich als wirklich nötig herausstellen. Apotheken verleihen auch Geräte, sodass man erstmal ausprobieren kann.

wer sein Kind mit der Flasche ernährt, braucht

  • n Fläschchen
  • ...

KleidungBearbeiten

Wer Babykleidung von Freunden kistenweise geliehen oder geschenkt bekommt, steht in der Regel recht hilflos davor: Was ist das alles und wie zieht man es an? Wann passt welche Größe? Das werd ich doch nie auseinanderhalten können! Das sind so die Gedanken, die einem dabei durch den Kopf gehen. Aber keine Sorge, das geht vorbei: Drei Wochen später kennen Sie genau ihren absoluten Lieblingsbody, der sich so gut an- und ausziehen lässt, den superbequemen Strampler mit der praktischen Popoklappe zum Wickeln und das Jäckchen, bei dem es beim Anziehen am wenigsten Geschrei gibt und Sie stöhnen, wenn der Kleine das Lieblingsteil schon eine halbe Stunde nach dem Anziehen wieder vollgekotzt hat.

EinrichtungBearbeiten

Auch wenn es manchen Frauen Spass macht, in den letzten Wochen der Schwangerschaft, das Kinderzimmer bunt anzustreichen und komplett einzurichten, sollte niemand ein schlechtes Gewissen haben, der gerade mal die Umzugskartons für den Partner und sich selbst in der nötig gewordenen größeren Wohnung ausgepackt hat oder sich im bald beengteren alten Zuhause neu organisieren muss: In der Anfangszeit schlafen Babys am besten im Elternschlafzimmer – und sie spielen am liebsten dort, wo man sich selbst aufhält, also in der Regel im Wohnzimmer.

WickelplatzBearbeiten

siehe auch Wickeltisch/Wickelkommode

Den Wickelplatz wählt man nach den Gegebenheiten der Wohnung, Bad und Schlaf- oder Kinderzimmer haben alle ihre Vor- und Nachteile. Im Bad ist das zur Reinigung nötige Wasser gut zu erreichen, dafür steht der Kleiderschrank mit den Babysachen zum Wechseln in einem anderen Raum.

Grundsätzlich sollte der Wickelplatz so organisiert sein, dass Sie alle Sachen, die Sie zum Wickeln brauchen, direkt in Reichweite haben, da Sie Ihr Kind beim Wickeln niemals allein lassen sollten. Neben oder unter den Wickeltisch/Wickelkommode kommt ein Windeleimer für die gebrauchten Windeln und benutzte Reinigungstücher. Ein über dem Wickeltisch angebrachter Heizstrahler sorgt für angenehme Wärme beim Wickeln, ohne dass Sie den Raum ständig beheizen müssen. Mit einem Mobile oder Windspiel können Sie ihr Kind ablenken und amüsieren. Wenn Sie im Schlaf- oder Kinderzimmer wickeln, sollte ein Schüsselchen mit warmem Wasser zum Benetzen der Reinigungstücher bereitstehen. Es lohnt sich, zumindest Unterkleidung zum Wechseln am Wickeltisch parat zu haben, da gerade in der Anfangszeit häufig mal was daneben geht.

SchlafplatzBearbeiten

Sonstige MöbelBearbeiten

DekorationBearbeiten

Beschäftigung (Spielsachen und mehr)Bearbeiten

  • Mobile
  • Spielsachen
  • Bücher
  • Spielbögen oder -trapeze
  • Krabbeldecke

SparttipsBearbeiten

  • Bei vielen Firmen (Pampershersteller, Drogerien) gibt es Gutscheine, die man online oder vor Ort beantragen kann. So lassen sich regelmäßig ein paar Euros sparen.
  • Babysachen können auf Kinderflohmärkten oft günstig erstanden werden.