Biochemie und Pathobiochemie: alpha-Ketoglutarat



α-Ketoglutarat
α-Ketoglutarat.
Basisdaten und Verweise
Namen: α-Ketoglutarat, 2-Oxoglutarat, α-Ketoglutarsäure
Summenformel: C5H6O5
Molare Masse: 146,0215 g/mol
PubChem: 3328
KEGG: C00026


AllgemeinesBearbeiten

Die α-Ketodicarbonsäure α-Ketoglutarat kann ähnlich wie das analoge Oxalacetat (beide sind Intermediate des Citratzylus) zur entsprechenden Aminosäure transaminiert werden, in diesem Fall zu Glutamat. Freies Ammoniak kann von α-Ketoglutarat mit Hilfe der Glutamat-Dehydrogenase (GLDH) auch direkt gebunden werden.

StoffwechselwegeBearbeiten





 

Haben Ihnen die Informationen in diesem Kapitel nicht weitergeholfen?
Dann hinterlassen Sie doch einfach eine Mitteilung auf der Diskussionsseite und helfen Sie somit das Buch zu verbessern.