Biochemie und Pathobiochemie: Alkohol-Dehydrogenase (NAD+)



Alkohol-Dehydrogenase
Basisdaten und Verweise
Namen: NAD+-abhängige Alkohol-Dehydrogenase (ADH)
EC-Nr.: 1.1.1.1
Enzym-DB: EC->PDB, KEGG, BRENDA
Gen: ADH1A
Locus: 4q22
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: ADH1B (ADH2)
Locus: 4q22
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: ADH1C (ADH3)
Locus: 4q22
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: ADH4
Locus: 4q22
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: ADH5
Locus: 4q21-q25
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: ADH6
Locus: 4q23-q24
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF
Gen: ADH7
Locus: 4q23-q24
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez, GNF

StoffwechselwegeBearbeiten

ReaktionenBearbeiten

  • (Einzeller: Acetaldehyd + NADH + H+ => Ethanol + NAD+)
  • D-Glycerinaldehyd + NADH + H+ = Glycerol + NAD+
  • Acetaldehyd + NADH + H+ <= Ethanol + NAD+
  • Formaldehyd + NADH + H+ <= Methanol + NAD+
  • Dihydroxycholestanal + NADH + H+ <= Trihydroxycholestan + NAD+
  • 3,4-Dihydroxymandelaldehyd + NADH + H+ => 3,4-Dihydroxyphenylethylenglycol + NAD+

KofaktorenBearbeiten

Zink oder Eisen

Regulation, Inhibitoren und AktivatorenBearbeiten

ExpressionsmusterBearbeiten

Subzelluläre LokalisationBearbeiten

Protein-Struktur und FunktionBearbeiten

GeneBearbeiten

ErkrankungenBearbeiten





 

Haben Ihnen die Informationen in diesem Kapitel nicht weitergeholfen?
Dann hinterlassen Sie doch einfach eine Mitteilung auf der Diskussionsseite und helfen Sie somit das Buch zu verbessern.