Gitarre: Liedbeispiel 9g



Volkslied Text und Melodie: Just Scheu zugeschrieben (Herausgeber) bearbeitet von Mjchael 

Gitarre   Ukulele (gcea)
Crd C.svg Crd C7 032310.svg Crd F ZMR.svg
Crd G.svg Crd G7.svg  
 
C F G G7
Uke0003.svg Uke2010.svg Uke0232.svg Uke0212.svg

Obwohl dieses Lied Just Scheu 1934 aufgeschrieben hat, ist die Verfasserschaft nicht geklärt. Der Text und die Melodie gilt als mündlich überliefert.

Wir lagen vor MadagaskarBearbeiten

1. Strophe
Wir [C] lagen vor Madagaskar und [G] hatten die [G7] Pest an [C] Bord,
in den Kesseln, da faulte das Wasser, und [G] täglich ging [G7] einer über [C] Bord.
Refrain
A-[C] hoi, Kameraden, a-[G] hoi, a-[C] hoi !
Leb wohl, kleines Madel, leb[G] wohl, leb [C] wohl!
Ja, [C7] wenn das [F] Schifferklavier an [C] Bord ertönt,
ja, dann sind die Matrosen so [G] still, ja, so[G7] still,
weil ein [C] jeder nach seiner Heimat sich sehnt,
die er [G] gerne einmal [G7] wiedersehen [C] will.
2. Strophe
Wir [C] lagen schon 14 Tage, kein [G] Wind durch die [G7] Segel uns [C] pfiff.
Der Durst war die größte Plage, da [G] liefen wir [G7] auf ein [C] Riff.
3. Strophe
Der [C] lange Hein war der erste, er [G] soff von dem [G7] faulen [C] Nass.
Die Pest gab ihm das Letzte, und [G] wir ihm ein [G7] Seemanns-[C] grab.
4. Strophe
und [C] endlich nach 80 Tagen da [G] kam ein Schiff [G7] in [C] Sicht.
Jedoch es fuhr vorüber und [G]sah uns[G7] Tote [C]nicht.

WeblinksBearbeiten