Computerhardware: CD: Rohlinge

Technische DatenBearbeiten

Eine Standard-CD wiegt 18 Gramm, hat 120 mm Durchmesser und ist 1,2 mm dick. Das Mittelloch ist 15 mm groß. Die Datenspur hat 22 000 Windungen und ist 25 km lang.

Bei einer CD beträgt der Abstand zwischen benachbarten Spuren 1600 nm. Die Pits sind 500 nm breit und (bei gepressten CD) 120 nm tief.

Der beschreibbare Bereich wird von den Durchmessern 46 mm bis 117 mm begrenzt. von 46 bis 50 mm findet das Lead-in mit dem TOC (Table Of Content) Platz, von 50 bis 116 mm haben die Daten Platz und der letzte Millimeter ist für das Lead-out reserviert.

Herstellung von RohlingenBearbeiten

Bei zweischichtigen DVD liegen zwei Aufzeichnungsebenen übereinander. Zum Abtasten der zweiten Ebene wird die Laser-Fokussierung geändert.

Für beidseitige DVD gibt es zwei Herstellungsmethoden:

  • Mit den 2P-Verfahren werden die Schichten nacheinander aufgetragen. Sehr aufwändig.
  • Bei der neueren Inverse-Stack-Methode wird die Scheibe aus zwei entsprechend dünnen Halbscheiben mit durchsichtigem Kleber zusammengeklebt. Die Laserintensität beim Brennen muss für beide Ebenen unterschiedlich geregelt werden. Ältere Brenner können das mitunter nicht, manchmal hilft ein Firmware-Update.