Traktorenlexikon: Holder A12

Traktorenlexikon Hersteller-/Markenübersicht Kapitel „Holder“

Der Cultitrac A 12 wurde im November 1957 vorgestellt. Er ist eine Weiterentwicklung des Cultitrac A 10 mit einem 12 PS starke luftgekühlten Dieselmotor. Bereits im September 1959 wurde er überarbeitet, dabei wurde Motor auf Direkteinspritzung umgestellt und das Getriebe auf 9 Gänge erhöht. Diese Fahrzeuge erhielten eine Seriennummer ab 11.000 und wurden intern auch als A 13 bezeichnet.
1966 wurde er durch den Cultitrac AM 2 abgelöst.

Holder Cultitrac A 12
Holder Cultitrac A 12 Baujahr 1965
Holder Cultitrac A 12 Baujahr 1965
Basisdaten
Hersteller/Marke: Holder
Modellreihe: A-Reihe
Modell: Cultitrac A 12
Bauweise: Blockbauweise
Produktionszeitraum: 11/1957–3/1966
Maße
Eigengewicht: 685 kg
Länge: 2.020 (2.190) mm
Breite: 720 / 835 / 950 (750 / 860 / 970) mm
Höhe: 1.110 (1.125) mm
Radstand: 1.095 mm
Bodenfreiheit: 240 mm
Spurweite: 600 / 715 / 830 (630 / 740 / 850) mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 1.650 mm
Standardbereifung: vorne: 5.00–16 AS
hinten: 5.00–16 AS
Motor
Nennleistung: 8,82 kW, 12 PS
Nenndrehzahl: 2.200/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 604 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Luft Radialgebläse
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: 2*(2V+R) (2*(3V+R))
Höchstgeschwindigkeit: 14 km/h

luftgekühlter Einzylinder-Zweitakt-Dieselmotor

  • Hersteller: Fichtel & Sachs AG Schweinfurt/Main
  • Typ: 600 L
  • Bohrung/Hub: 88/100 mm
  • Verdichtung: 20:1
  • Schmierung: Frischöl Dosierpumpe
  • Verbrennungsverfahren: Wirbelkammer
  • Einspritzpumpe: Bosch PFR 1 A 50/158/11
  • Einspritzdüse: Bosch Zapfendüse DN 12 SD 12
  • Einspritzdruck: 125 bar
  • Förderbeginn: 26° (6,4 -6,8 mm) vor OT
  • Kraftstofffilter: MANN P 609

ab Seriennummer 11.000
Zur Schmierung wird eine Duplex-Ölpumpe eingesetzt, welche das überflüssige Motorenöl aus dem Kurbelgehäuse absaugt. Durch diese Maßnahme wurde der Ölaustritt am Auspuff stark verringert.

  • Verbrennungsverfahren: Direkteinspritzer
  • Einspritzdüse: Bosch Mehrlochdüse DL 90S 1018
  • Einspritzdruck: 175 bar

Kupplung

Bearbeiten
  • Fichtel & Sachs Einscheiben Trockenkupplung K 5/D

Getriebe

Bearbeiten
  • 4 Vorwärtsgänge und 2 Rückwärtsgänge
  • ab Seriennummer 11.000 6 Vorwärtsgänge und 3 Rückwärtsgänge

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts

Bearbeiten
Geschwindigkeiten in km/h
Gruppe L (Langsam) S (Schnell)
5.00-16 AS
1. Gang 2,3 6,2
2. Gang 4,5 13,5
Rückwärts 2,3 6,2

ab Seriennummer 11.000

Geschwindigkeiten in km/h
Gruppe L (Langsam) S (Schnell) R (Rückwärts)
5.00-16 AS
1. Gang 1,25 2,01 1,25
2. Gang 3,48 4,88 2,01
3. Gang 7,83 13,90 3,48
5.50-16 AS
1. Gang 1,29 5,06 1,29
2. Gang 2,08 8,12 2,08
3. Gang 3,60 14,10 3,60

Zapfwelle

Bearbeiten
  • Normzapfwelle hinten mit 540 oder 920 U/min
  • Fußbremse: Innenbackenbremse aus die Hinterräder wirkend
  • Handbremse: Innenbackenbremse aus die Vorderräder wirkend
  • Achsen über eine Faustachse im Knickgelenk verwindbar
  • Vorderachse mit Differentialsperre
  • Knicklenkung in Verbindung mit ZF-Gemmerlenkung (Schneckgetriebe 1:24)

Hydrauliksystem und Kraftheber

Bearbeiten
  • Holder-Hydraulik mit Bosch-Zahnradpumpe
  • Antrieb über Ritzel auf Kurbelwelle, somit kupplungsunabhängig
  • Fördervolumen: 9 ccm/U, 14,85 L/min bei 2.200 U/min)
  • Hubkraft: ca. 280 kg an der Ackerschiene

Steuergeräte

Bearbeiten
  • Bosch-Steuergerät

Elektrische Ausrüstung

Bearbeiten

12V Anlage gemäß StVZO (2 Scheinwerfer, 2 Blinkleuchten vorn und hinten, Kennzeichenleuchte, Signalhorn, Sicherungskasten, Steckdose, Warnblinkanlage)

  • Batterie: 12V 56 Ah
  • Lichtmaschine: Bosch Li/GGVGO/12/3000R2, 12V 90W
  • Anlasser: Bosch EGE 1,3/12 R 5

Maße und Abmessungen

Bearbeiten

Bereifung

Bearbeiten
  • 5.00 – 16 AS oder 5.50 – 16 AS

Füllmengen

Bearbeiten
  • Kraftstoff: 12,5 Liter, großer Micronic-Kraftstofffilter
  • Schmieröl: 1,5 Liter HD 20/HD 30 je nach Außentemperatur
  • Getriebe vorne: 2 Liter SAE 80
  • Zwischengehäuse: 0.75 Liter SAE 80
  • Getriebe hinten: 5 Liter (ab 11.000 9 Liter) SAE 80
  • Hydrauliköl: 4 Liter HD SAE 20

Verbrauch

Bearbeiten
  • 0,6 – 2,3 Liter/h je nach Belastung

Sonderausrüstung

Bearbeiten
  • Geräteanbauvorrichtung zur Aufnahme von Drehpflug, Zweischarpflug, Federzinkenkultivator, Hintergrindel,Grubberscharen, Anbauegge
  • Winkelriemenscheibe
  • Pumpenkonsole und Niederdruckpumpe
  • Fräse
  • Aufsattelspritze
  • Seitenmähwerk

Literatur

Bearbeiten
Bearbeiten
  Commons: Holder A12 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • www.myholder.de A 12
  • www.fahrzeugseiten.de A 12
  • www.tractorlibrary.com A 12


Traktorenlexikon   Hersteller-/Markenübersicht   Kapitel „Holder“