Kochbuch/ Zwiebelsuppe

Zwiebelsuppe. Das Rezept beschreibt die klassische französische, eigentlich Pariser Zubereitung.

Pariser Zwiebelsuppe

ZutatenBearbeiten

  • 800-1000 g Zwiebeln
  • Knoblauch
  • 2 EL Öl
  • 3 EL Butter
  • 2 EL Mehl
  • 2 l Fleischbrühe
  • 1/4 l Weißwein (optional)
  • Salz
  • Pfeffer
  • französisches Weißbrot
  • Käse (wie Gruyère, Parmesan, Emmentaler)

ZubereitungBearbeiten

  • Zwiebeln schälen, längst halbieren oder vierteln und in feine Scheiben schneiden. Nach Geschmack auch noch etwas Knoblauch klein schneiden.
  • Im heißen Fett zugedeckt bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten dünsten. Dabei gelegentlich umrühren. Die Zwiebeln sollten eine goldgelbe Farbe annehmen.
  • Mit dem Mehl bestäuben und kurz weiter dünsten.
  • Kochende Fleischbrühe und möglicherweise Weißwein zugeben.
  • Alles bei milder Hitze weitere 20 Minuten kochen
  • Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer, eventuell auch etwas Zucker abschmecken.
  • Brot in Scheiben schneiden und toasten oder in wenig Öl rösten. Nach Geschmack mit einer Knoblauchzehe abreiben oder mit geriebenem Knoblauch bestreichen.
  • Käse reiben.
  • Die Suppe in Teller oder Suppentassen geben, Brotscheiben hineinlegen, geriebenen Käse darüber streuen und im Backofen gratinieren, bis der Käse Farbe annimmt.

VariantenBearbeiten

  • Ursprünglich wurde die Suppe nicht überbacken. Man kann den Käse separat bereitstellen oder ganz auf ihn verzichten.
  • Das Brot kann auch gewürfelt und in Fett geröstet werden.
  • In jeden Teller kurz vor dem Servieren ein frisches, rohes Eidotter setzen.
  • siehe auch: Belgische Zwiebelsuppe