Tata ist eine simple Vorspeise aus Mais und Granatapfel.

ZubereitungBearbeiten

Hauptzutaten: Mais, Granatapfelkerne

Generell werden in einem Verhältnis 1:2 bis 1:1 Granatapfelkerne mit gekochten und leicht angebratenen Maiskörnern vermengt, geschichtet oder separat serviert. Der Mais sollte frischer süßer Mais sein, als Alternative ist auch Dosenmais verwendbar, diesen jedoch leicht anbraten (am besten in einem tiefen Topf). Sollte man nur ganze Maiskolben zur Hand haben, kochen Sie den Maiskolben an, trennen die Maiskörner von dem Kolben und kochen diese weiter, bis sie weich genug sind. Nun noch anbraten und servieren.

Als Alternative für den Granatapfel kann man auch normalen Apfel verwenden, den jedoch in einem niedrigeren Verhältnis dazumischen, da sein Aroma das des Maises übertönt. Den Apfel sollte man in halbe Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln, um einen leicht sauren Ton herbeizuführen. Sollte der Apfel von Natur aus sauer sein, benötigt man die Zitrone nicht. In jedem Fall, ob nun Granatapfel oder Apfel, muss dieser frisch und gekühlt sein und sofort serviert werden.


BeilagenBearbeiten

Als Beilage können Sie verschiedene andere kleine Beilagen servieren, jedoch sollten Sie darauf achten, dass Sie keine zu trockenen Beilagen servieren, da diese mit dem Mais den Mund austrocknet.

Als Getränk ist alles erlaubt, was keine Kohlensäure enthält.

Zur Verzierung eignet sich ein Petersilienblatt oder etwas in Stäbchen geschnittene Gurke.