Kochbuch/ Linseneintopf



Linseneintopf

Linseneintopf
Portionen: 6 Personen
Zubereitungszeit: 45 min - 1,25 h
Schwierigkeitsgrad: Mittel
Hinweise
Vegetarisch: Ja
Alkohol: Nein

siehe auch Kochbuch/ saurer Linseneintopf

ZutatenBearbeiten

  • 250 g rote Linsen
  • 1 Teeglas Olivenöl
  • 1 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Kardamom
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 1 Teelöffel Schwarzkümmel
  • 3 Stück Lorbeerblätter
  • 1 Esslöffel Zucker
  • 2 Esslöffel mildes Curry
  • 1 Stück Gemüsezwiebel
  • 4 Stück Möhren
  • 6 Stück kleine Kartoffeln
  • 1 Stück Zucchini
  • 1 Stück kleine Lauchstange
  • 1 Teeglas Paprikamark
  • 400 g Gewürfelte Tomaten (Dose)
  • 300 ml Tomatenpüree
  • 1,2 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 50 g frisch gehobelten Parmesan
  • 3 Stangen Knoblauchbaguette

ZubereitungBearbeiten

  • Die Linsen im Metallsieb mit kaltem Wasser waschen, bis das Wasser klar ist.
  • Die Linsen abtropfen lassen. Gemüse waschen, schälen, schneiden (siehe unten).
  • In einem großen Edelstahltopf das Öl erhitzen. Ofen vorheizen.
  • Schneiden:
    • Zwiebeln → dünne Spalten
    • Möhren → dünne Scheiben
    • Kartoffeln → mittlere Würfel
    • Zucchini → Würfel
    • Lauch → dünne halbe Ringe
  • Die Gewürzmischung hinzugeben und nach 30 Sekunden das frische Gemüse nach und nach hinzufügen und das Gewürz aufnehmen lassen, indem man gut durchrührt. Auf keinen Fall anbrennen lassen! Zucker hinzugeben und durchrühren.
  • Das Paprikamark und die Tomaten hinzufügen.
  • Mit Brühe ablöschen und nach Zugabe der Linsen 15 Minuten kochen lassen.
  • Brot im Ofen aufbacken. Zwischenzeitlich immer wieder umrühren.
  • Serviert wird mit gehackter Petersilie und dem Parmesan in tiefen Tellern. Dazu reicht man das knusprige Baguette.
Guten Appetit!

VariationenBearbeiten

  1. Man kann einen Teil des Eintopfes pürieren.
    • Resteverwertung 250 g Spirelli in sprudelndem Salzwasser kochen und pürierten Eintopf als Soße verarbeiten. Sojawürstchen in Scheiben schneiden und alles vermengen.
  2. Version 1 schmeckt auch kalt als Salat, dem man noch gewürfelte rote, grüne und gelbe Paprika und ein bisschen frischen Lauch hinzufügt.
  3. Eintopf mit zarten Haferflocken, Buchweizenmehl und 1 Ei zu einem Teig verarbeiten. Bratlinge formen in Öl ausbacken und mit Ofenkartoffeln servieren.

Diese Varianten sichern mehrere Tage das Essen eines 2-Personenhaushalts, sind günstig und nahrhaft und gesund...