Kochbuch/ Lasagne Bolognese

Lasagne Bolognese

fertig gebackene Lasagne

Die Lasagne ist ein italienisches Nudelgericht, das aus übereinander geschichteten Teigplatten besteht. Die Variante Bolognese verwendet als Füllung eine Tomaten-Hackfleisch- und eine Béchamelsoße.

ZutatenBearbeiten

  • 1 Zwiebel
  • 500g Rinderhack
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Tomatenmark
  • 500g passierte Tomaten (Tetrapack)
  • Oregano, Basilikum, Salz, Pfeffer
  • 40g Butter oder Margarine
  • 40g Mehl
  • 400-500ml Milch
  • 200g Gouda
  • 40-50g Parmesan
  • Muskat, Salz, Pfeffer
  • 250g Lasagneplatten

ZubereitungBearbeiten

Soße Bolognese

  • Die Zwiebel fein hacken und in einer Pfanne andünsten
  • Das Hackfleisch dazugeben und gemeinsam mit der Zwiebel anbraten
  • Die fein gehackten Knoblauchzehen dazu geben
  • Das Tomatenmark unterrühren und das Ganze mit geschlossenem Deckel etwas andünsten
  • Die passierten Tomaten zugeben und mit den Gewürzen zu einer Soße Bolognese verarbeiten und bei mittlerer Hitze einkochen lassen

Béchamelsoße

  • In einem zweiten Topf 40g Butter oder Margarine erhitzen
  • Das Mehl in den Topf sieben und anschwitzen
  • Die Milch dazugeben, bei mittlerer Hitze aufkochen und gleich mit einem Schneebesen zu rühren beginnen
  • 50g Gouda und den kompletten Parmesan einrühren
  • Die Béchamelsoße mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken

Lasagne

  • In eine ca. 20x25cm große Auflaufform zuerst eine Schicht Béchamelsoße geben
  • Diese mit Lasagneplatten bedecken
  • Eine Schicht Soße Bolognese darauf geben, dann eine dünne Schicht Béchamelsoße und wieder mit Lasagneplatten abdecken
  • Das ganze so lange wiederholen bis alle Zutaten verarbeitet sind, ganz oben sollte idealerweise eine Schicht Béchamelsoße sein
  • Die Lasagne mit 150g Gouda bestreuen und bei 180°C (Umluft + Ober- und Unterhitze) für 40-45 Minuten in den Ofen stellen

Tipps/AnmerkungenBearbeiten

  • Bei der Zubereitung der Béchamelsoße dauernd und sehr gründlich mit einem Schneebesen rühren, da sich sonst Klümpchen bilden und das Ganze schnell anbrennt
  • Die Béchamelsoße kann nach Belieben mit einem Schuss Weißwein noch verfeinert werden
  • Die Auflaufform muss nicht eingefettet werden wenn zu unterst eine Schicht Béchamelsoße ist
  • Statt Gouda kann auch ein würziger Bergkäse verwendet werden (klingt komisch, schmeckt lecker)
  • Wer's gern deftig hat, kann auch in die Zwischenlagen Käse einarbeiten, also Nudel-Bolognese-Käse-Bechamel-Nudel. Nicht ganz klassisch, aber sehr lecker!
  • Vor dem Käsereiben und der letzten Schicht Soße noch 50 ml Wasser über die Lasagne gießen, damit diese schön saftig bleibt.