Kochbuch/ Käsekuchen mit Boden

Ein einfaches Rezept für Käsekuchen mit Boden, das keine besonderen Fähigkeiten erfordert.

ZutatenBearbeiten

Benötigte Geräte: Für den Boden: Für die Füllung:
  • Küchenmaschine oder Rührgerät
  • 2 Rührschüsseln
  • Knethaken für den Teig
  • Quirl für die Füllung
  • Teigschaber
  • Küchenpinsel
  • Springform
  • 100 g Zucker
  • 200 g Mehl
  • 65 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 kg Magerquark
  • 250 ml Schlagsahne
  • 220 ml Wasser
  • 2 Eier
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 1 Beutel Sahnepudding
  • 1 TL gemahlene Zitronen- oder Orangenschale

Alternative ZutatenBearbeiten

  • Statt Zucker können – z.B. für Diabetiker – die Ausstauchstoffe Xylit oder Erythrit verwendet werden. Die Menge schwankt je nach Süßkraft etwas.
  • Statt Mehl sind die Lowcarb-Produkte Macadamianußmehl, Mandelmehl oder Sesammehl möglich.
  • Statt Magerquark ist auch Halbfett- oder Sahnequark möglich, die Schlagsahne und das Wasser können durch knapp 500 ml Milch ersetzt werden.

ZubereitungBearbeiten

Backofen auf 190 bis 200 °C vorheizen. Währenddessen den Teig gründlich kneten und die Füllung gut durchrühren. Den Teig in die mit etwas Öl eingepinselte Springform geben, gleichmäßig verteilen und etwas am Rand hochdrücken. Die Füllung darauf geben. Im vorgeheizten Ofen bei Unterhitze (keine Umluft!) ca. 50 Minuten backen. Dann noch mal 10 Minuten bei zusätzlicher Oberhitze die Oberfläche des Kuchens leicht goldbraun backen. Den Kuchen erst nach vollständigem Abkühlen aus der Form nehmen. Er schmeckt am besten, wenn er einen Tag durchgezogen ist.