Kochbuch/ Käsekuchen (ohne Boden)

Ein leicht und schnell herzustellender Käsekuchen, für den man nur eine Schüssel, einen Schneebesen und eine Springform braucht.

ZutatenBearbeiten

  • 1 kg Quark (oder Schichtkäse, eine Mischung aus Quark und Ricotta o. ä.)
  • 6 mittelgroße Eier
  • 150–200 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanille- oder Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 TL Speisestärke
  • 1 ungespritzte Zitrone
  • Butter
  • Paniermehl, Kokosflocken, gemahlene Nüsse o. ä.

ZubereitungBearbeiten

  • Quark, Eier, Zucker, Salz, Stärke und etwas abgeriebene Zitronenschale mit dem Schneebesen gründlich verrühren
  • Den Boden einer Springform mit Backpapier bedecken, den Ring daraufsetzen und festziehen
  • Die Form mit Butter ausstreichen
  • Etwas Paniermehl in die Form schütten, durch Schütteln rundum verteilen, den Rest herauskippen
  • Die Quarkmasse in die Form gießen
  • Im auf 175 Grad vorgeheizten Ofen 40–50 Minuten garen, bis die Masse gestockt ist und sich am Rand goldgelb bis goldbraun färbt
  • Den Kuchen vor dem Öffnen der Form etwas abkühlen lassen

VariantenBearbeiten

  • Eine Handvoll in Rum o. ä. getränkte Rosinen in die Masse rühren
  • Einige frische, gefrorene oder eingekochte Früchte wie Himbeeren oder Blaubeeren in der Form auf die Masse geben und hineindrücken