Hauptmenü öffnen

Auf der Hauptplatine gibt es vier- oder dreipolige Anschlüsse für Lüfter. Die auf der Hauptplatine angeschlossenen Lüfter werden vom BIOS überwacht. Bei geeigneten BIOS-Einstellungen

  • kann man sich die Drehzahl anzeigen lassen,
  • kann man sich meist warnen lassen, wenn die Drehzahl sinkt oder der Lüfter stehenbleibt,
  • kann man meist die Leistung einstellen: Entweder stets die volle Drehzahl oder eine temperaturabhängige Drehzahl.

Achtung! Lüfter mit extremem Strombedarf sollten besser direkt an das Netzteil angeschlossen werden, sonst werden die Leiterzüge auf der Hauptplatine überlastet, wobei die Hauptplatine Schaden nehmen kann.

Mit dem kostenlosen Programm SiSoft Sandra kann man einige Temperaturen im PC überprüfen.

Komponente unbedenkliche Temperatur noch zulässige Temperatur
CPU 45°C 67°C je nach Typ
Mainboard Chipsatz 50°C 55°C
Grafikkarte 2D 40°C
Grafikkarte im Spielbetrieb 70°C 80°C
Festplatte 40°C 50°C

Beachten Sie beim Einbau die Drehrichtung! Lüfter an der Vorderseite müssen die Luft ins Gehäuse hineinblasen, die Lüfter an der Rückwand und im Netzteil saugen sie heraus.

Belasten Sie die Achse des Lüfters nicht und belasten Sie diese auch nicht durch Draufdrücken. Die Lager werden Schaden nehmen.

Wenn Sie den Kühlkörper von CPU oder Chipsatz wechseln müssen, sollten Sie die alte Wärmeleitpaste restlos entfernen und durch eine kleine Menge neuer Paste ersetzen. Vergessen Sie nicht, sofort nach dem Starten des PCs die CPU-Temperatur zu überprüfen!