Commodore 64: Der Commodore 64 heute

Da das Interesse an den Commodore 64 immer noch recht hoch ist, wird auch heute noch Einiges gemacht. Bestes Beispiel ist ein Nachbau der Hauptplatine des C64. Seit vielen Jahren gibt es auch Emulatoren verschiedener alter Hardware unter anderem für Commodore.

HardwareBearbeiten

C64 ReloadedBearbeiten

Bei der C64 Reloaded handelt es sich um eine komplett neue Hauptplatine, die sich an der Orginalplatine orientiert.[1]

The64 Mini / The64 MaxiBearbeiten

Die englische Firma Retro Games hat 2018 mit dem The64 mini ein Remake des C64 auf den Markt gebracht, das mit 64 klassischen, aber auch mit einigen wenigen neuen Programmen ausgestattet war. Der mini hat die Brotkastenform des ersten Modells des C64 von 1982 und ist etwa halb so groß wie ein normaler C64. Leider war die Tastatur nicht funktionsfähig, sodass man ihn lediglich über eine virtuelle Tastatur und den mitgelieferten Joystick steuern konnte, was etwa das Programmieren in Basic sehr umständlich gestaltete.

Für Dezember 2019 ist der The64 Maxi angekündigt, der wie sein Vorgänger, mit 64 eingebauten Spielen sowie einer Emulation des VC 20 ausgeĺiefert wird. Zudem hat das Gehäuse in etwa die Originalgröße des Brotkasten von 1982 und auch die Tastatur ist benutzbar, sodass davon ausgegangen werden kann, dass The64 Maxi quasi wie ein echter C64 benutzt werden kann. Spiele und Anwenderprogramme lassen sich zudem über einen USB-Anschluss nachinstalieren.

EmulatorenBearbeiten

Bei Emulatoren handelt es sich um ein Programm, dass eine bestimmte Hardware emulieren, also vorgeben eine andere Hardware zu sein.

CCS-EmulatorBearbeiten

Diesen Emulator gibt es drei verschiedenen Versionen. Diese sind einmal für DOS, Windows 95 und Windows 98. Es wurde 1995 von Per Håkan Sundell entwickelt.

RecalboxBearbeiten

Bei Recalbox handelt es sich um ein Betriebsystem, was auf ein Raspberry oder auch PC installiert werden kann. Es emuliert verschiedene Hardware, darunter auch den Commodore 64.

ZurückBearbeiten

QuelleBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. C64-Reloaded