Bürgerwissen Deutschland/ Grundlinien deutscher Geschichte/ Wiedervereinigung

28. In welchem Jahr kam es zur deutschen Wiedervereinigung?

1990. Hintergrund: Wiedervereinigung

29. Nennen Sie die Bundesländer, die heute auf dem Gebiet der ehemaligen DDR existieren!

Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen.
Hintergrund: Bei Berlin war es eigentlich nur der Ostteil der Stadt und da gab es auch verschiedene Meinungen bzgl. Viermächtestatus etc. Die DDR hat jedoch Ost-Berlin als "Hauptstadt der DDR" proklamiert und dementsprechend auch kontrolliert, somit gehört Berlin korrekterweise mit in die Antwort. Wenn Ihr noch Niedersachsen einfügen wollt, übernehmt möglichst die weitere Diskussion komplett, damit das nachvollziehbar ist: "Müsste man nicht Niedersachsen auch dazu zählen? Das Amt Neuhaus lag in der DDR und ging 1993 von Mecklenburg-Vorpommern an Niedersachsen (vgl. Wikipedia-Artikel zum Amt Neuhaus). Somit liegt zumindest ein Teil von Niedersachsen auf dem ehemaligen Staatsgebiet der DDR." Hintergrund: DDR-Geographie

30. Der 9. November hat in der deutschen Geschichte eine besondere Bedeutung. Welche Ereignisse fanden statt a.) am 9.11.1938 und b.) am 9.11.1989?

Reichspogromnacht (die von den Nationalsozialisten eingeführte, beschönigende, Bezeichnung "Reichskristallnacht" hat sich aber bis heute noch in weiten Teilen der Bevölkerung gehalten, dies zeigen die Antworten hier deutlich); b) Öffnung der Berliner Mauer
Hintergrund: Lieber Reichspogromnacht (anstelle des auch üblichen Begriffs Reichskristallnacht), nicht daß der zuständige Beamte bei der Auswertung mangelnde Political-Correctness feststellen kann (Tipp an diejenigen, die sagen "Das ist alles viel komplizierter". Stimmt, nur interessiert das einen Beamten bei der Auswertung nicht. Wer gewinnen will, gibt besser schön angepaßte, politisch korreke Antworten, mit denen man nicht aneckt. Es geht nicht darum, ob die Antworten richtig sind, sondern darum die Immigration durchzubekommen. Also nur nicht auffallen, lieber vorsichtig sein, keine tiefgehenden Diskussionen mit dem Beamten anfangen. Einfach sagen was der Beamte lesen will und hoffen daß er keinen schlechten Tag hat.)
Zum 9. November gehört auch die Ergänzung: Was geschah am 9. November 1848, 1918 und 1923?