Traktorenlexikon: Fiatagri 90-90/90-90 DT

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Fiatagri“
Fiatagri 90-90 (DT)
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Fiatagri
Modellreihe: 90er-Baureihe
Modell: 90-90 (DT)
Produktionszeitraum: 1984–1991
Maße
Eigengewicht: 3.870 (DT: 4.170) kg
Länge: 3.850 (DT: 4.160) mm
Breite: 2.100 mm
Höhe: 2.670 mm
Radstand: 2.470 (DT: 2.420) mm
Bodenfreiheit: 480 (DT: 440) mm
Spurweite: vorne: 1.500-2.000 (DT: 1.720-2.220) mm
hinten: 1.540-2.200 mm
Wenderadius mit Lenkbremse: 3.650 mm
Wenderadius ohne Lenkbremse: 3.990 (DT: 5.300) mm
Standardbereifung: vorne: 7.50-18 ASF (DT: 12.4 R 28 AS)
hinten: 16.9 R 38 AS
Motor
Nennleistung: 66,2 kW, 90 PS
Nenndrehzahl: 2.500/min
Zylinderanzahl: 5
Hubraum: 4.882 cm³
Drehmomentanstieg: 20,6 %
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heck- oder Allradantrieb
Getriebe: 15V/3R oder 20V/4R
Höchstgeschwindigkeit: 30 oder 40 km/h

Ein weiteres Nachfolgemodell der 80er Baureihe war der Fiatagri 90-90 (DT). Bis ins Jahr 1988 wurde dieses Modell als Heck- und Allradvariante vermarktet. Bei der dann folgenden Überarbeitung wurden einige Verbesserungen umgesetzt, zeitgleich wurde die Heckantrieb-Variante aus dem Programm genommen.


MotorBearbeiten

  • Fiat-Iveco, Typ: 8055.05, stehender wassergekühlter Reihen-Viertakt-Fünfzylinder-Saugmotor mit Direkteinspritzung, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradpumpe, CAV-Zentrifugal-Drehzahlregler, trockene Zylinderlaufbuchsen, Doppel-Kraftstofffilter, hängende Ventile, FIAMM-Ölfilter, zahnradgetriebene Nockenwelle, FIAT-Ölbadluftfilter, BOSCH-Dreiloch-Einspritzdüse, sechsfach-gelagerter Kurbelwelle, FIAT-Schalldämpfer, BOSCH-Einspritzpumpe sowie Kühler mit Thermostat und Lüfter.


  • Bohrung = 104 mm, Hub = 115 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 17:1
  • Max. Drehmoment = 296 Nm bei 1.400 U/min.
  • Drehmomentanstieg = 28 % bei 44 % der Nenndrehzahl
  • Kompressionsdruck = 26 bis 28 kp/cm³
  • Öldruck = 4,5 bis 4,8 bar
  • Geregelter Drehzahlbereich = 650 bis 2.745 U/min.
  • Max. Einspritzdruck = 230 + 8 bar


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: VE 5/11 F 1250 R 165
  • Bosch-Einspritzdüse, Typ: DLLA 136


KupplungBearbeiten

  • Trockene FERODO oder LuK-Doppelkupplung

Pedal-betätigte Fahrkupplung mit 304,8 mm Scheiben-Durchmesser


  • Handhebel-betätigte Zapfwellenkupplung mit 304,8 mm Scheiben-Durchmesser


GetriebeBearbeiten

  • Im Ölbad laufendes, synchronisiertes Fiat-Leichtschaltgetriebe
  • Wechselgetriebe mit fünf Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Gruppengetriebe mit drei Gruppen, in die Bereiche: L-M und S unterteilt


15 Vorwärts- und 3 Rückwärtsgänge


  • Optional im Ölbad laufendes, synchronisiertes Fiat-Leichtschaltgetriebe
  • Wechselgetriebe mit fünf Vorwärts- und einem Rückwärtsgang
  • Gruppengetriebe mit drei Gruppen und zusätzlicher Kriechgruppe, in die Bereiche LL-L-M und S unterteilt


20 Vorwärts- und 4 Rückwärtsgänge


Geschwindigkeiten vor- und rückwärtsBearbeiten

Geschwindigkeiten des 15/3-Triebwerk mit Bereifung 16.9 R 38 AS


"Gruppe-L"

  • 1.Gang = 1,1 km/h
  • 2.Gang = 1,4 km/h
  • 3.Gang = 1,9 km/h
  • 4.Gang = 2,4 km/h
  • 5.Gang = 3,0 km/h
  • Rückwärtsgang = 1,4 km/h


"Gruppe-M"

  • 1.Gang = 3,4 km/h
  • 2.Gang = 4,6 km/h
  • 3.Gang = 6,0 km/h
  • 4.Gang = 7,5 km/h
  • 5.Gang = 9,5 km/h
  • Rückwärtsgang = 4,5 km/h


"Gruppe-S"

  • 1.Gang = 10,9 km/h
  • 2.Gang = 14,5 km/h
  • 3.Gang = 19,0 km/h
  • 4.Gang = 23,9 km/h
  • 5.Gang = 29,9 km/h
  • Rückwärtsgang = 14,4 km/h


ZapfwelleBearbeiten

  • Handhebel-betätigte, unabhängige und unter Last schaltbare Motorzapfwelle, als Wegzapfwelle schaltbar
  • Stummel = 1 3/8"- 6 Keile (Form-1) bzw. 1 3/8"- 21 teilig (Form-2)
  • Zweifach schaltbar, 540/1.000 U/min.


  • 540 U/min. bei 2.124 U/min.- Motordrehzahl

Übertragbare Leistung = 57,8 kW

  • Oder 635 U/min. mit Nenndrehzahl

Übertragbare Leistung = 61,1 kW


  • 1.000 U/min. bei 2.409 U/min.- Motordrehzahl

Oder 1.038 U/min. mit Nenndrehzahl



  • Optional unter Last schaltbare Frontzapfwelle

Drehzahl = 1.000 U/min.


BremsenBearbeiten

  • Pedal-betätigte, hydraulisch-nasse Scheibenbremse auf die Differential-Halbwellen der Hinterachse wirkend, als Einzelradbremse ausgebildet


  • Allrad-Ausführung mit Vorderachsbremse, als Scheibenbremse ausgebildet auf die Kardanwelle wirkend


  • Handhebel-betätigte, unabhängige Feststellbremse als Scheibenbremse ausgebildet, auf die Nebenwelle wirkend


  • Optional mit Ein- oder Zweikreis-Druckluftbremsanlage


AchsenBearbeiten

  • Pendelnd-gelagerte Teleskop-Vorderachse

Verstellbare Spurweite = 1.500 bis 2.000 mm


  • Wahlweise als pendelnd-aufgehängte Fiat-Planeten-Vorderachse mit mittiger Gelenkwelle und Kegelrad-Differentialsperre, auf Wunsch mit No Spin-System

Verstellbare Spurweite = 1.720 bis 2.220 mm


  • Starre Hinterachse mit Ritzel, Kegelrad und Planetenendantrieb
  • Pedal-betätigte Differentialsperre

Verstellbare Spurweite = 1.540 bis 2.200 mm


  • Vordere Achslast = xxx kg (DT = 1.710 kg)

Hintere Achslast = xxx kg (DT = 2.460 kg)


LenkungBearbeiten

  • Hydrostatische DANFOSS-Lenkung, Typ: ORBITROL

Doppelt-wirkender Lenkzylinder mit 125 bar Betriebsdruck



Hydrauliksystem und KraftheberBearbeiten

  • Hydraulischer Fiat-Regelkraftheber in Blockbauweise ausgeführt, mit mechanischer Unterlenkerregelung
  • Ein einfachwirkender Hubzylinder
  • Optional mit Zusatz-Hubzylinder
  • Sicherheitsventil des Arbeitszylinder auf 225 bis 235 bar eingestellt
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie II mit Walterscheid-Schnellkuppler


Funktionen = Heben, Senken, Schwimmstellung, Zugwiderstands-, Misch- und Lageregelung


  • Förderleistung der Hydraulikpumpe = 47,5 l/min. bei 159 bar


  • Hubweg = 650 mm
  • Max. durchgehende Hubkraft = 2.754 kg
  • Max. Hubkraft an den Koppelpunkten = 4.537 kg


  • Optional mit Front-Hubwerk
  • Dreipunktaufhängung der Kategorie I


SteuergeräteBearbeiten

  • Drei doppelt-wirkende Zusatz-Steuergeräte
  • Optional bis zu fünf einfach- oder doppelt-wirkende Zusatz-Steuergeräte


Elektrische AusrüstungBearbeiten

  • 12 Volt-Einrichtung
  • Batterie, 12 V-110 Ah (Optional: 120 Ah)
  • BOSCH-Anlasser, JD (12 V-3,5 kW)
  • MARELLI-Lichtmaschine, Typ: AA 125 (14 V-540 W)


Maße und AbmessungenBearbeiten

"Heckantrieb-Ausführung"


  • Länge über alles = 3.850 mm
  • Breite = 2.100 mm
  • Höhe über Kabine = 2.670 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.840 mm


  • Radstand = 2.470 mm
  • Bodenfreiheit unter dem Getriebe = 480 mm


  • Betriebsgewicht = 3.870 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 6.100 kg


"Allradantrieb-Ausführung"


  • Länge über alles = 4.160 mm
  • Breite = 2.100 mm
  • Höhe über Kabine = 2.670 mm
  • Höhe über Auspuff = 2.840 mm


  • Radstand = 2.420 mm
  • Bodenfreiheit unter der Vorderachse = 440 mm


  • Betriebsgewicht = 4.170 kg
  • Zul. Gesamtgewicht = 6.100 kg


BereifungBearbeiten

Standardbereifung

  • Vorne = 7.50-18 AS Front (DT = 12.4 R 28 AS)
  • Hinten = 16.9 R 38 AS


FüllmengenBearbeiten

  • Tankinhalt = 93,0 l (Optional = 133,0 l)
  • Motoröl = 13,7 l
  • Getriebe und Hydraulik = 45,6 l
  • Lenktriebachse = 5,7 l
  • Endantriebe-Vorderachse je 1,7 l


VerbrauchBearbeiten

  • Kraftstoffverbrauch = 19,5 l/h oder 256 g/kWh bei 63,7 kW und 2.400 U/min.


KabineBearbeiten

  • Auf Silent-Blöcken gelagerte FIAT-Sicherheitskabine, Typ: CS-18 mit hydraulisch-gefederter GRAMMER-Komfortsitz, Typ: DS 85/H 3 A, Lade- und Öldruckanzeige, Fernthermometer, Traktormeter, Kraftstoffanzeige, ausstellbare Dachluke, ausstellbare Heckscheibe, Heizungs- und Belüftungssystem und Arbeitsscheinwerfer.


Optional mit Klimaanlage und Luftfedersitz


SonderausrüstungBearbeiten

  • Zugpendel
  • Zusatz-Steuergeräte
  • Zusatzgewichte
  • Vordere Kotflügel
  • Frontzapfwelle
  • Fronthubwerk
  • Kriechgang-Triebwerk
  • Klimaanlage


Literatur & WeblinksBearbeiten

  • tractordata. com
  • fiatagri-info.com
  • profi Schlepperkatalog
  • ART-Testberichte. ch (Test-Nr. 1156/85)


Traktorenlexikon   Hersteller-/Markenübersicht   Kapitel „Fiatagri“