Sensomotorik im Sportunterricht: Zusammenfassung

Zurück zur Hauptseite Sensomotorik im Sportunterricht


Wahrnehmung und BewegungBearbeiten

Die Wiederherstellung des vollständigen Körperbilds im NervensystemBearbeiten

Für die Sinneswahrnehmung der Füßen steht ein fast ebenso großer Bereich des Gehirns zur Verfügung wie für die Hände. Offensichtlich ist die Wahrnehmung der Sohlen eine der Grundlagen des aufrechten Gangs und der dazu notwendigen Feinsteuerung des Bewegungsapparats.

Regelmäßige Sinneswahrnehmung aktiviert die Füße im Körperbild des Nervensystems und verbessert die Bewegungsabläufe. Dies kommt von Kindheit an unserer Gesundheit und Leistungsfähigkeit zugute. Hierfür stehen heute bewährte Mittel zu Verfügung:

  • Fußfühlpfade zum Spüren unterschiedlicher Untergründe,
  • Barfußwandern, insbesondere auf Barfußpfaden und in Barfußparks,
  • sensomotorische Barfuß-Turnstunden, die auf Wahrnehmungsübungen und Fußgymnastikspielen beruhen.



Der Nutzen des BarfußturnensBearbeiten

Sensomotorische Sportstunden mit Wahrnehmungs-und Fußgymnastikübungen erbringen nachweisbare Verbesserungen des Bewegungsgefühls der Kinder. Ebenso wichtig ist die aktive Kräftigung der Fußmuskulatur, denn der häufig auftretende Knicksenkfuß ist nichts anderes als zivilisationsbedingte Muskelschwäche. Durch Barfußturnen erzielte Verbesserungen von Bewegungsgefühl und Muskelkraft haben langfristigen Nutzen:

  • Schonung von Gelenken und Wirbelsäule durch die gesunde Statik kräftiger Füße und durch verschleißarme Bewegungsmuster,
  • Geringes Verletzungsrisiko durch aktive Haltemuskulatur und sichere Bewegungen,
  • Erkennung und Korrektur von Detailfehlern beim sportlichen Üben,
  • Schaffung von Grundlagen für sensomotorisch anspruchsvolle Sportarten wie Turnen, Akrobatik, Kampfsport.


Den Themenbereich Der Nutzen des Barfußturnens vertiefen...


Wie man Risiken vermeidetBearbeiten

Einfache und gänzlich ungefährliche Fußgymnastik soll am Anfang einer Barfußturnstunde stehen. Die Füße werden zuerst sorgfältig im Körperbild aktiviert, damit die Sicherheit für anschließende Bewegungsspiele entsteht. Hygienethemen wie z.B. Fußpilz erfordern Aufklärungsarbeit über die Bedeutung des Trockenhaltens der Haut, z.B. gründliches Abtrocknen zwischen den Zehen nach dem Füßewaschen und häufiges Tragen offener Schuhe.


Den Themenbereich Wie man Risiken vermeidet vertiefen...


Praktische BeispieleBearbeiten

FußgymnastikspieleBearbeiten

Vielseitige Spielideen für das Fußtraining werden in Wort und Bild dargestellt. Sie bilden einfache, aber motivierende Grundbausteine für die sensomotorische Förderung der Schüler.


Den Themenbereich Fußgymnastikspiele vertiefen...


Praktische Durchführung von SensomotorikstundenBearbeiten

Hier entsteht eine Sammlung von Musterstunden für das sensomotorische Üben.