Schlaglichter der Weltgeschichte: Ur- und Frühgeschichte


Altsteinzeit (bis 8000 v. u. Z.)Bearbeiten

Mittelsteinzeit (8000 bis 5500 v. u. Z.)Bearbeiten

Jungsteinzeit (5500 bis 3000 v. u. Z.)Bearbeiten

Frühe Hochkulturen (3000 bis 800 v. u. Z.)Bearbeiten

Datum Wo Ereignis
um 3000 Asien, Mesopotamien In Sumer wird Schrift erfunden, Den sumerischen Tempelbeamten wird die Erfindung der Schrift zugeschrieben.
um 3000 Afrika, Ägypten Erfindung der Hieroglyphen
nach 3000 Afrika, Ägypten Einigung Ägyptens unter Menes, Der sagenhafte erste König Ägyptens, Menes (bzw. Narmer), gründet die Erste Dynastie, eint Ober- und Unterägypten und gründet die neue Hauptstadt Memphis.
um 2950 Asien, Mesopotamien Fremde Stämme bedrohen Sumer, Durch Einfälle und Wanderungen von Fremdvölkern kommt es in Sumer zu weitreichenden politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Veränderungen.
um 2750 Asien, Mesopotamien Stadtstaaten erkämpfen Macht, Sumer ist in rivalisierende Stadtstaaten mit eigenen Kultzentren zerfallen.
nach 2750 Asien, Mesopotamien Gilgamesch erbaut Stadtmauer, Der sumerische Stadtfürst von Uruk, Gilgamesch, erringt die Unabhängigkeit von Kisch und errichtet eine große Mauer um Uruk.
um 2640 Afrika, Ägypten Erste Pyramiden in Ägypten, Imhotep, der Berater und Arzt von König Djoser, lässt die älteste Steinpyramide in Sakkara bauen.
um 2640 Afrika, Ägypten Imhotep verfasst erste Lebenslehre, Die Lehre des Imhotep ist die älteste ägyptische Lebenslehre.
um 2600 Afrika, Ägypten ?), ägyptischer König der Dritten Dynastie seit etwa 2640.
um 2575 Afrika, Ägypten Neue Technik beim Pyramidenbau, König Snofru lässt mit der Roten Pyramide von Dahschur erstmals eine Pyramide ohne gebrochenen Neigungswinkel bauen. Diese »klassische« Bauweise wird von den Nachfolgern Snofrus weiterentwickelt.
um 2528 Afrika, Ägypten ?), er ist der Auftraggeber der größten Pyramide in Gizeh.
um 2520 Afrika, Ägypten Welt-Gott-Königtum beseitigt, Chepren nimmt als erster den Namen Sohn des Re an und gibt die Vorstellung des Welt-Gott-Königtums auf und die absolute Stellung des Königs beseitigt.
um 2500 Europa, Kreta Kreta wird Hochkultur, Auf Kreta beginnt die Minoische Frühzeit.
seit etwa 2500 Asien, Nordwestindien Blütezeit der Induskultur, Verbreitung der Harappa-Hochkultur im Industal, im Sind, im Panjab, auf der Halbinsel Kathiawar und an der Küste Belutschistans.
um 2490 Afrika, Ägypten König Chepren stirbt
um 2741 Afrika, Ägypten König Mykerinos stirbt
um 2465 Afrika, Ägypten Götter werden mächtiger, Ab der Fünften Dynastie wird stärker zwischen dem Sonnengott Re und dem König unterschieden. Zahlreiche Funktionen des Königs werden auf dem Sonnengott übertragen.
um 2430 Asien, Mesopotamien Ruhm und Sieg in Stein verewigt, König Eannatum von Lagasch lässt seine Eroberungen (Babylon) auf der Geierstele darstellen.
um 2350 Afrika, Ägypten ?), ägyptischer Wesir unter König Djedkare und Verfasser der Lebens- und Erziehungslehre Lehre des Ptahhotep, stirbt.
um 2345 Asien, Mesopotamien Reformen des Urukagina, In seiner Königsinschrift schildert der letzte Herrscher aus der Dynastie von Lagasch, Urukagina, seine großen sozialen Reformen.
um 2340 Asien, Mesopotamien Siegeszug von Lugalsaggesi, König Lugalsaggesi von Umma besiegt Lagasch, erobert Uruk, Ur und Kisch.
um 2330 Asien, Mesopotamien Sargon I. beherrscht die Welt, Sargon I. begründet das erste Großreich der Geschichte, Hauptstadt wird Akkad.
um 2325 Afrika, Ägypten Gaufürsten gewinnen weiter an Macht, Die Könige von Memphis können die Machterweiterungen der Gaufürsten von Oberägypten nicht verhindern und werden durch Heiraten abhängig von ihnen.
um 2295 Asien, Mesopotamien Sargon I. stirbt
seit etwa 2260 Asien, Mesopotamien Akkadisches Weltreich erneuert, König Naramin erneuert das Reich von Akkad und dehnt sein Herrschaftsgebiet aus. Nach seinem Tod zerfällt das Reich.
um 2254 Afrika, Ägypten 94 Jahre Alleinherrschaft, In Ägypten besteigt sechsjährig Pepi II. den Thron und herrscht laut Überlieferung 94 Jahre.
um 2155 Afrika, Ägypten Revolution am Nil, Nachdem das Alte Reich zusammenbricht kommt es zu einer blutigen Revolution, die sich eher gegen die sozialen Notstände als gegen das Königtum richtet.
um 2134 Afrika, Ägypten Ägypten in Teilreiche gespalten, Ägypten ist in zwei Teilreiche und in zahlreiche unabhängige Gaufürstentümer gespalten. In der Zeit entstehen Höhepunkte der ägyptischen Literatur (Mahnworte des Weisen Ipuwer, Die Klagen des Bauern, Lehre für König Merikare).
um 2080 Asien, Südbabylon Kulturelle Blüte am Euphrat, Unter dem neusumerischen Stadtfürsten Gudea aus der Zweiten Dynastie von Lagasch erlebt Südbabylon eine kulturelle Blüte, was auf seine ausgedehnte Bautätigkeit zurückzuführen ist.
2064 Asien, Mesopotamien Urnammu von Ur gründet die Dritte Dynastie von Ur und schafft ein zentral verwaltetes Reich.
um 2040 Afrika, Ägypten Theben wird neue Residenz, Mentuhotep eint Ober- und Unterägypten und begründet das Mittlere Reich. Hauptstadt des wieder vereinten Reiches wird Theben.
seit etwa 2000 Europa/Asien Indogermanische Wanderung, In Folge der Wanderung entstehen germanische Reiche in Vorderasien und Indien.
um 2000 Asien, Ur Entstehung der Klagen über die Zerstörung Urs, Der Zusammenbruch der Dritten Dynastie von Ur findet literarischen Niederschlag in den Klageliedern um die Zerstörung Urs.
1991 Afrika, Ägypten Verlegung der Residenz nach Norden, Amenemhet I. gründet die Zwölfte Dynastie und verlegt die Hauptstadt von Theben nach Lischt.
1962 Afrika, Ägypten König spricht aus dem Jenseits, Nach der Ermordung von Amenemhet I. verfasst der Schreiber Cheti die Lehre des Königs Amenemhet I. In dem Werk verkündet der König seine Lehre aus dem Jenseits.
vor 1926 Afrika, Ägypten Das ägyptische Ideal: Sinuhe, Die bedeutendste Erzählung des alten Ägypten entsteht. Es illustriert das Ideal des selbstbeherrschten, zuchtvollen, gesitteten Mannes.
um 1926 Afrika, Ägypten ?) eroberte Nubien und sicherte dort die Herrschaft Ägyptens.
1878-41 Afrika, Ägypten Expansion unter Sesostris III., Das Staatsgebiet wird bis zum zweiten Nilkatarakt durch Sesotris III. erweitert, der dort die Festungen Semma und Kumma erbauen lässt.
1878 Afrika, Ägypten Wasserstandregelung durch Schleusen, Amenemhet III. vollendet die Erschließung des Beckens von Al Faijum, der Wasserstand des Moeris-Sees wird durch Schleusen reguliert.
1830 Asien, Babylon Babylon wird Machtzentrum, Samuabum gründet in dem bisher völlig unbedeutenden Babylon eine Dynastie (Altbabylonisches Reich).
seit etwa 1785 Afrika, Ägypten Verfall des Mittleren Reiches, Mit der 13. Dynastie setzt ein allmähliger Verfall des Mittleren Reiches ein.
um 1700 Asien, Nordwestindien Untergang der Harappa-Kultur, Durch Überschwemmungskatastrophen wird die Induskultur stark geschwächt, der Untergang vollzieht sich langsam.
um 1700 Asien, Sumer/Akkad Erstes Konversationslexikon, Eine Zusammenfassung von Listen, mit sumerischer und akkadischer Lesungen, erscheint.
um 1700 Asien, Sumer Blüte der sumerischen Literatur, Während der Isin-Zeit entstehen Höhepunkte sumerischer Literatur. (Enki und die Weltordnung, Ninurta und die Steine, Inannas Gang zur Unterwelt)
um 1700 Asien, Palästina »Bund« mit Jahwe, Unter Führung von Abram aus Ur ziehen Nomandenstämme ins südl. Westjordanland. Dort schließt Abram einen »Bund« mit dem Gott Jahwe.
1686 Asien, Babylonien Das Altbabylonische Reich ist zum Zeitpunkt von Hammurabis Tod das mächtigste in Mesopotamien, zerfällt aber schnell danach.
um 1650 Afrika, Ägypten Fremdherrschaft in Ägypten, Die 14. Dynastie geht in die Zweite Zwischenzeit der Hyksos über.

Späte Frühgeschichte (800 bis 500 v. u. Z.)Bearbeiten