Recalbox: MAME

Beim MAME oder auch ausgeschrieben Multiple Arcade Machine Emulator handelt es sich um ein Open-Source-Projekt. Es ist ein Arcade-Emulator bzw. Videospielautomaten.[1]

EmulatorBearbeiten

Solche Arcade-Emulatoren galten lange als ein kompliziertes Thema da diese eine ganz eigene Arbeitsweise haben. Ein großes Problem ist das Arcade – Maschinen nicht alle dieselbe Hardware nutzen, deswegen müssen alle Spiele unabhängig voneinander emuliert werden. Es handelt sich hierbei nicht um einen Emulator der eine einzige Hardware emuliert, wie es bei anderen Emulatoren auf Recalbox der Fall ist, sondern er kann verschiedene Hardware emulieren. MAME kann man als eine Art Meta – Emulator bezeichnen.

BIOSBearbeiten

Bestimmte ROMs eines ROM–Sets können zustätzliche BIOS–Dateien benötigen um zu funktionieren. Häufig tritt das bei NeoGeo–Spiele auf, dass zusätzliche Bios-Datein benötigt werden. Hierfür werden die Bios-Datein nicht in den allgemeinen Bios-Ordner wie es bei anderen Emulatoren der Fall war rein kopiert sondern sie kommen direkt in den gleichen Ordner wie das Spiel. Wenn es mehrere Spieleordner gibt die vielleicht sogar die selbe Bios-Datei benötigen, dann muss in jeden Spiele-Ordner die Bios-Datei eingefügt werden.

ROMs/ROM-SetsBearbeiten

ROM-OrdnerBearbeiten

Den Rom-Ordner in den die MAME-Roms eingefügt werden sollen heißt "mame".

\\RECALBOX\share\roms\mame

In diesen Ordner befinden sich zwei Unterordner, zwei "txt" Datein und eine "xml" Datei.

  • clrmamepro
  • mame2003
  • _lisezmoi.txt
  • _readme.txt
  • gamelist.xml


ZurückBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. MAME