Praktikum Anorganische Chemie/ Silber

SilberBearbeiten

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:

Silber wird im Kationentrennungsgang in der Salzsäuregruppe abgetrennt. Durch Ansäuern der Diamminsilberchlorid-Lösung (z.B. mit HNO3) lässt es sich nachweisen, wobei farbloses Silberchlorid (AgCl) ausfällt.

Nachweis mit ChloridlösungBearbeiten

Nachweisreaktion
Reaktionstyp:   Fällungsreaktion,
pH <7 salpetersauer
Indikation weißer Niederschlag, der im Überschuss oder durch Zugabe von Ammoniak verschwindet
Der Nachweis erfolgt analog zu den Halogenidnachweisen mit Silbersalzslösung
 
AgCl als weißer NS; rechts: AgCl gelöst in Ammoniakwasser
DurchführungBearbeiten

Der Nachweis erfolgt durch Zugabe einer wässrigen Chloridlösung zur Stoffprobe. Chlorid-Ionen bilden mit Silber(I)-Ionen einen weißen, käsigen Niederschlag, der sehr lichtempfindlich ist und sich nach einiger Zeit infolge der Zersetzung von Silber(I)-chlorid in freies Chlor und feinverteiltem, kolloidalem Silber blaugrau verfärbt. Silber(I)-chlorid löst sich jedoch im Chlorid-Überschuss unter Bildung eines Dichloroargentat-Komplexes. Auch löst sich Silber(I)-chlorid in verdünntem Ammoniakwasser unter Bildung des Amminkomplexes wieder auf.

ErklärungBearbeiten
 
Silber(I)-Ionen und Chlorid-Ionen reagieren in wässriger Lösung zum einem weißen Niederschlag von Silber(I)-chlorid.
 
Silberchlorid reagiert bei Chlorid-Ionen-Überschuss zum löslichen Dichloroargentat(I)-komplexion.
 
Das in Wasser unlösliche Silber(I)-chlorid reagiert nach Zugabe von Ammoniakwasser zu einem farblosen Komplex, dem Diamminsilber(I)-komplex und Chlorid-Ionen.


Nachweis mit Cyanid oder ThiocyanatBearbeiten

Nachweisreaktion
Reaktionstyp: Komplexbildung
pH 7 neutral
Indikation weißer Niederschlag, im Überschuss löslich
DurchführungBearbeiten

Eine weitere Methode ist die Fällung mit Cyanid-Ionen bzw. Thiocyanat-Ionen in neutraler Lösung. Sie sind nicht säurelöslich, lösen sich jedoch im Fällungsmittel unter Bildung der komplexen Anionen.

ErklärungBearbeiten
 
Silber(I)-Ionen und Cyanid-Ionen reagieren in wässriger Lösung zum einem weißen Niederschlag von Silber(I)-cyanid, der sich mit Cyanid-Ionen im Überschuss zum komplexen Anion Dicyanidoargentat(I) löst.
 
Silber(I)-Ionen und Thiocyanat-Ionen reagieren in wässriger Lösung zum einem weißen Niederschlag von Silber(I)-thiocyanat, der sich mit Thiocyanat-Ionen im Überschuss zum komplexen Anion Dithiocyanatoargentat(I) löst.

Nachweis mit ChromatBearbeiten

Nachweisreaktion
Reaktionstyp: Fällungsreaktion
pH 7 neutral
Indikation rotbrauner Niederschlag
DurchführungBearbeiten

Auch ist der Nachweis als   Silberchromat charakteristisch. Das Silber(I)-Ion fällt aus neutraler Probelösung mit Chromat-Ionen als rotbraunes Silberchromat. Es ist in verdünnter Salpetersäure sowie Ammoniak löslich.

ErklärungBearbeiten
 
Silber(I)-Ionen und Chromat-Ionen reagieren in wässriger Lösung zum einem rotbraunen Niederschlag von Silber(I)-chromat.