Neugriechisch: Lektion 3

In einer TaverneBearbeiten

Unser neues Wissen wollen wir doch gleich mal ausprobieren, beim Griechen um die Ecke:

Θέλω φαγητό ...Bearbeiten

Δημήτρης: Hallo!
Μάρτιν: Γεια σας! Τώρα μαθαίνω ελληνικά!
Δημήτρης: Αααα! Μπράβο! Έλα, κάτσε!
Μάρτιν: Ευχαριστώ! Έχετε φαγητό;
Δημήτρης: Βέβαια! Τι θέλεις;
Μάρτιν: Μία χωριάτικη σαλάτα και ένα ποτήρι νερό, παρακαλώ!
Δημήτρης: Εντάξει!

VokabelnBearbeiten

θέλω ich will
φαγητό Essen
τώρα jetzt
μαθαίνω ich lerne
ελληνικά Griechisch
έλα komm
κάτσε setz dich
ευχαριστώ (ich) danke
έχετε Sie haben
βέβαια sicherlich
θέλεις du willst
μία unbestimmter weiblicher Artikel (entspricht im Deutschen "eine") Der Unterschied zwischen μία und μια ist gering.
σαλάτα Salat
χωριάτικη dörflich, ländlich
ένα unbestimmter neutraler Artikel (entspricht im Deutschen "ein")
ποτήρι Glas (Gefäß)
νερό Wasser
παρακαλώ (ich) bitte
εντάξει in Ordnung
χωριάτικη σαλάτα griechischer Bauernsalat (Tomaten, Gurken, Zwiebeln, Oliven, Schafskäse)

AnmerkungBearbeiten

In Griechenland passiert es oft, dass die Griechen einen beharrlich duzen, selbst wenn man selbst die ganze Zeit siezt, so wie dies in dem Text auch der Fall ist. "In Griechenland duzt man sich, sobald man sich kennt. Selbst Polizisten fangen nach dem zweiten Satz an zu duzen, denn inzwischen kennt man sich ja…" Das mag ein wenig übertrieben sein, aber …andere Länder, andere Sitten.

Substantive und ArtikelBearbeiten

Wir haben schon gelernt, dass Substantive, die neutral sind, den bestimmten Artikel το haben. Im Plural wird dies zu τα, wie im Beispiel τα ελληνικά. Das ist für uns in diesem Zusammenhang etwas ungewohnt, dass hier Mehrzahl verwendet wird. Sprachen sind im Griechischen immer im Plural. Wenn man also wissen will, wie man etwas auf Griechisch sagt, so fragt man: Πώς το λένε στα ελληνικά;

weiblicher Artikel: η

männlicher Artikel: o

neutraler Artikel: το (Plural: τα)

so wie aus σε + το gleich στο wird, so wird aus σε + τα auch στα

VerbenBearbeiten

θέλω und μαθαίνω werden wie wir das in der letzten Lektion schon beim Verb κάνω gelernt haben konjugiert.

Für ευχαριστώ und παρακαλώ gilt das im Grunde genommen auch, nur dass wir hier die Betonung auf der Endung haben. Bei der ersten und zweiten Person in der Mehrzahl, also bei wir und ihr, sowie bei Sie, hat die Endung aber zwei Silben. Hier wird dann die erste der beiden betont. Dazu kommt, dass die Endung in der 2. Person Plural (Ihr) auf -είτε endet, statt auf -έτε.

ευχαριστώ ich danke ευχαριστούμε wir danken
ευχαριστείς du dankst ευχαριστείτε ihr dankt
ευχαριστεί er dankt ευχαριστούν sie danken

Nun eine Wiederholung der im Präsens regelmäßigen Verben, die in den bisherigen Texten vorgekommen sind:

κάνω - ich mache

ξέρω - ich weiß

θέλω - ich will

μαθαίνω - ich lerne

έχω - ich habe (im Dialog kam nur die Form έχετε (Sie haben / ihr habt) vor)

ευχαριστώ - ich danke

παρακαλώ - ich bitte


dazu kam das unregelmäßige Verb:

είμαι - ich bin

είναι - er/sie/es ist

έλα und κάτσε sind beides Verben in der Befehlsform (Imperativ) (von έρχομαι = kommen und κάθομαι = sich setzen). Wie die Befehlsform gebildet wird, dazu kommen wir später noch. Hier haben wir es sowieso mit zwei Ausnahmen zu tun, die man einfach lernen muss. Wichtig bei der Befehlsform ist, dass diese eine relativ starke Aufforderung ist. Eine etwas schwächere Aufforderung wird mit der να-Form gebildet, die wir auch später kennenlernen werden.

AdjektiveBearbeiten

Hier sind wir das erste Mal über ein Adjektiv gestolpert: χωριάτικη. Im Griechischen werden die Adjektive immer (mit Ausnahme weniger Fremdwörter) nach dem Geschlecht (Genus), dem Fall (Kasus) und dem Numerus (Singular oder Plural) gebeugt.

χωριάτικη ist in der weiblichen Form, da es σαλάτα beschreibt und dieses auch weiblich ist.

Wir beginnen mit den leichtesten Adjektiven, die wie die Substantive auf den typischen Endungen enden:

  • η - weiblich
  • o - neutral
  • ος - männlich

η χωριάτικη σαλάτα - der bäuerliche Salat

το χωριάτικο φαγητό - das bäuerliche Essen

ο χωριάτικος σκύλος - der bäuerliche Hund


→ Weiter zur Lektion 4: (Im Laden)
→ zum Inhaltsverzeichnis