Liederbuch/ Christ ist erstanden

Das Osterlied Christ ist erstanden ist der vermutlich älteste liturgische Gesang in deutscher Sprache.[1]

LiedBearbeiten

Evangelisches GesangbuchBearbeiten

Kirchenlied Text: Bayern/ Österreich 12. bis 15. Jh. Melodie: Salzburg 1160/1433; Tegernsee 15. Jh.; Wittenberg 1529 Tonart: dorisch bearbeitet von Habitator terrae 

 

  Christ ist erstanden (EG).mid (info)

GotteslobBearbeiten

Kirchenlied Text: 1. Abschnitt: erste Erwähnung Salzburg um 1150, Klosterneuburg 1325, Wittenberg 1529/ Bautzen 1567; 2. Abschnitt: Crailsheim 1480; 2. Strophe Johann :Leisentrit 1567 Melodie: Salzburg 1160/1433; Tegernsee 15. Jh.; Wittenberg 1529 Tonart: dorisch bearbeitet von Habitator terrae 

 

  Christ ist erstanden (GL).mid (info)

Andere DarstellungenBearbeiten

Vergleich der Anfänge der Lieder Victimae paschali laudes, Christ ist erstanden und Christ lag in Todesbanden:

 

Anfang der lateinischen Ostersequenz Victimae paschali laudes mit den eingeschobenen Zeilen des deutschen Christ ist erstanden:[2]

 

Verwendung der Melodie von Bach:

 

WeblinksBearbeiten

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:

  1. Absatz übernommen aus   Christ ist erstanden, Autor:Gleiberg
  2. Absatz übernommen aus   File:Victimae paschali - Christ ist erstanden.jpg, Autor:Rabanus Flavus