Hauptmenü öffnen

Um Daten sicher löschen zu können, müssen Sie zuerst wissen, wie Sie Daten blockweise kopieren können.

Daten blockweise kopierenBearbeiten

Um Daten blockweise zu kopieren, gibt es unter Linux den Befehl dd. Die Eingabedatei können Sie mit if=Datei festlegen, die Ausgabedatei mit of=Datei

Daten löschenBearbeiten

Nun geht es an das Löschen der Daten.

Wenn Sie ihre Daten behalten wollen, machen Sie auf keinen Fall weiter, danach sind die Daten nämlich wirklich komplett weg.

Zuerst müssen Sie die Gerätedatei von der Festplatte, die Sie löschen möchten, ermitteln. Wie dies geht, steht im Kapitel Datenrettung. Nun gibt es unter Linux noch weitere Gerätedateien, von denen für Sie zwei interessant sind. Einmal gibt es /dev/urandom und dann noch /dev/zero. Die erste enthält Zufallszahlen, die zweite Nullen. Um nun Ihre Festplatte mit Zufallszahlen zu überschreiben, was besonders sicher ist, müssen Sie folgenden Befehl verwenden:

Bitte geben Sie in die Bash Folgendes ein:

1 dd if=/dev/urandom of=GerätedateiIhrerFestplatte

Dieser Vorgang dauert nahezu ewig, da die Zufallszahlen erst erzeugt und dann noch auf Ihre Festplatte geschrieben werden müssen. Sie sollten den Vorgang mehrfach ausführen, für absolute Sicherheit wird 32-mal empfohlen, für den Privatgebrauch reicht meiner Meinung nach 5-mal völlig aus. Anstelle der Festplattendatei können Sie auch eine Partitionsdatei nehmen, um nur eine Partition zu löschen.