Hauptmenü öffnen

Die Live-CDBearbeiten

Als Live-CD erkennt Knoppix fast die ganze Hardware automatisch. Es gibt eine riesige Anzahl an Softwarepaketen, die dank Komprimierung auf die CD bzw. DVD passt. Da es (sei es wegen mangelnder Verbreitung oder seiner Eigenschaft als "Open-Source") für Linux quasi keine "Viren" in dem Sinne, wie man sie unter Windows kennt, gibt, ist Knoppix auch das ideale Rettungssystem für den PC. Die Möglichkeiten von Linux und dessen Applikationen sind derart vielfältig und umfangreich, dass sie hier nicht erschöpfend beschrieben werden können. Durch die Möglichkeit, ein Livesystem direkt von der CD-ROM oder DVD booten zu können, ohne das bestehende Betriebssystem und die sonstigen Installationen zu beeinflussen, ist das Ausprobieren der angebotenen Funktionen durch Knoppix einfach und problemlos möglich.

Leider gibt es auch ein paar Nachteile - zum einen ist die Bedienung für Windows-Benutzer anfangs etwas ungewohnt, vor allem im Konsolenmodus hat kaum jemand eine Chance. Auch hat man in älteren Knoppix-Versionen z.B. nur eingeschränkten Schreibzugriff auf seine Windows-Partitionen, falls man NTFS als Dateisystem benutzt. Das heißt: Man kann Textdateien, die man unter Knoppix verfasst hat, nicht einfach so auf NTFS-Partitionen speichern. Man kann die Dateien jedoch per E-Mail versenden, sodass sie beim Start von Windows heruntergeladen werden können oder auf einen USB-Stick o.ä. abspeichern. Oder man verwendet einfach FAT als Dateisystem. In den neueren Versionen von Knoppix (V 5.x) ist der Schreibzugriff auf das NTFS-Dateisystem, wie es z.B. MS Windows XP (TM) einsetzt, kein Problem mehr.

Knoppix auf CD brennenBearbeiten

Eine Beschreibung zu einem bestimmtem Programm möchte ich an dieser Stelle nicht geben. Knoppix wird als ISO-Image ausgeliefert und muss auch so gebrannt werden. Es gibt zu beachten, dass Sie das ISO auf gar keinen Fall so auf die CD brennen, dass beim Einlegen die einzige Datei auf der CD das ISO-Image ist. In den meisten Brennprogrammen heißt die richtige Funktion in etwa Image auf CD brennen. Außerdem sollten Sie darauf achten, die CD möglichst langsam zu brennen, da es sonst zu Fehlern kommen kann. Wenn Ihr Brennprogramm eine Funktion wie Zusammenstellung am Ende des Brennvorgangs vergleichen hat, sollten Sie diese auf alle Fälle auswählen bzw. benutzen.

Der erste StartBearbeiten

 
Knoppix beim Booten

Um von der Knoppix-CD booten zu können muss zunächst im BIOS das CD-ROM Laufwerk als erstes Bootmedium festgelegt werden. Dieses lässt sich im Handbuch des PC nachlesen. (In den meisten Fällen drückt man während dem Booten die "Entf"-Taste). Wenn der Rechner von der CD bootet, erscheint zunächst der Knoppix Bootprompt. Hier kann im einfachsten Fall mit Betätigen der Return-Taste der Bootvorgang gestartet werden. Hierbei werden die Standardwerte für Sprache, Desktopumgebung usw. verwendet. Die Standardsprache ist englisch, der Standarddesktop KDE. Dieses Verhalten kann am Bootprompt beeinflusst werden. Die Tasten F2 und F3 führen zu einer Übersicht einiger möglicher Optionen. Unter F2 findet man u.a. die Bootoptionen die den zu startenden Kernel festlegen. F3 bietet die sogenannten "Cheatcodes" von Knoppix, die es z.B. erlauben die Sprache, die Desktopumgebung, die Bildschirmauflösung sowie das Verhalten der automatischen Hardwareerkennung zu beeinflussen. Um z.B. ein Knoppix mit dem neuen Kernel 2.6, deutscher Sprache und dem Windowmanager xfce mit einer Auflösung von 1280x1024 zu starten, gibt man folgendes am Bootprompt ein: ("boot:" steht schon da, ist also nicht einzugeben)

boot: knoppix lang=de desktop=xfce screen=1280x1024

Nach Bestätigung mit Return sollte der Bootvorgang starten und nach kurzer Zeit der gewählte Windowmanager erscheinen. Falls der Bootvorgang mittendrin stehenbleibt, hilft meistens ein wenig experimentieren mit den Cheatcodes oder die Wahl eines anderen Kernels.


Starten der Konsole =Bearbeiten

250px

Im Bild habe ich Ihnen den Bootprompt markiert, immer wenn ich in diesem Buch schreibe, dass Sie etwas am Bootprompt eingeben sollen, meine ich diese Stelle beim Bootvorgang. Sie können hier etwas eingeben, indem Sie einfach drauflos tippen. Wenn dieses Bild nicht erscheint und stattdessen Ihr normales Betriebssystem lädt, dann müssen Sie im BIOS die Startreihenfolge verändern. Da aber bei eigentlich allen Computern als Voreinstellung eingestellt ist, dass erst von CD und dann von der Festplatte gestartet werden soll, müssten Sie die Reihenfolge vorher schon einmal verändert haben und somit sollten Sie wissen, wie Sie es bewerkstelligen, dass zuerst von der CD gebootet wird. Aus diesem Grund möchte ich hier auch nicht weiter darauf eingehen.

Dieses Bild sollte sich nach einer Zeit automatisch verändern; möchten Sie nicht warten, können Sie auch einfach Enter drücken. Danach sollte ein veränderter Text kommen. Sollte dies nicht geschehen, lesen Sie das Kapitel FAQ. Nach dem Text sollte folgendes Bild erscheinen. Dieses Bild habe ich noch etwas verändert, damit Sie sehen, wo was ist.

 

Jetzt haben Sie es auch schon geschafft und können Knoppix verwenden.