Innere Medizin kk: NSAR

Zurück zur Übersicht

Bildung von Prostaglandin-H2 aus Arachidonsäure in zwei Schritten katalysiert durch die Cyclooxygenase-1 und -2. Der erste Schritt kann durch NSAR gehemmt werden.

Das WichtigsteBearbeiten

  • Nichtsteroidale Antirheumatika, kurz   NSAR, sind eine Gruppe entzündungshemmender Medikamente, die sich nicht von Steroiden ableiten und über eine Hemmung der Cyclooxygenase wirken.
  • Bei vielen Schmerzzuständen, insbesondere bei Gelenkschmerzen, sind sie meist ganz gut wirksam.
  • Leider sind sie auch mit erheblichen Nebenwirkungen belastet: Magenulzera, Nierenschädigung, Herzinfarkt und Schlaganfall.
  • Eine Dauertherapie ist deswegen problematisch und nur in Ausnahmefällen sinnvoll.
  • NSAR werden zwar breit eingesetzt und sind teilweise ohne Rezept verkäuflich. Die Studienlage ist - was die Langzeitwirkung und die Nebenwirkungen betrifft - mehr als dürftig.

periphere Analgetika ÜbersichtBearbeiten

Stoff             Wirkdauer         Einzeldosis                Tagesdosis
-------------------------------------------------------------------------
Acetylsalizyls.                     0,5 g                      2- 3 g 
Paracetamol       4 – 6 h           0,5–1 g                    6 g
Metamizol         4 h               0,5–1 g                    6 g (- 9 g)
Diclofenac        8 – 12 h          50–100 mg                  150 mg
Ibuprofen         4 - 6 h           400 mg                     2400 mg

periphere Analgetika – NebenwirkungenBearbeiten

  • Acetylsalizylsäure GI Blutung, Magenulcera, Nierenschädigung, Thrombozytenhemmung ( schon bei niedriger dosis )
  • Paracetamol Leberschädigung
  • Metamizol Allergie, Agranulozytose, Blutdruckabfall Schock
  • NSAR GI Blutung, Magenulcera, Nierenschädigung, ZNS, Thrombozytenhemmung (dosisabhängig )

Neuere Coxib HemmerBearbeiten

  • Arcoxia
  • Celebrex

WirkstoffBearbeiten

ZusammensetzungBearbeiten

WirkungsweiseBearbeiten

IndikationBearbeiten

Art der Anwendung DosierungBearbeiten

Vorsichtsmaßnahmen für die VerwendungBearbeiten

GegenanzeigenBearbeiten

NebenwirkungenBearbeiten

WechselwirkungenBearbeiten

PackungsgrößeBearbeiten

Verfallsdatum und LagerungBearbeiten

KostenBearbeiten

FirmaBearbeiten

FragenBearbeiten

Wann ist eine Naproxendauertherapie sinnvoll ?Bearbeiten

Ein MS Patient erhält eine Dauertherapie mit   Naproxen 500 mg 1-0-0 . Wann ist so eine Therapie gerechtfertigt ? Wann gibt es Probleme  ? Welche Alternativen gibt es ?

LiteraturBearbeiten

  • Ruschitzka F et al.
    • Differential blood pressure effects of ibuprofen, naproxen, and celecoxib in patients with arthritis: the PRECISION-ABPM
    • (Prospective Randomized Evaluation of Celecoxib Integrated Safety Versus Ibuprofen or Naproxen Ambulatory Blood Pressure Measurement) Trial.
      • European Heart Journal (2017) 0, 1–11 CLINICAL RESEARCH; doi:10.1093/eurheartj/ehx508.
  • Nissen SE et al. Cardiovascular safety of Celecoxib, Naproxen, or Ibuprofen for arthritis.
    • N Engl J Med 2016;2519-2529.

LinksBearbeiten