Innere Medizin kk: Ammoniak

Zurück zur Übersicht

AllgemeinesBearbeiten

  •   Ammoniak ist ein Endprodukt des Eiweißstoffwechsels.
  • Ammoniak wird von der Leber entgiftet und als Harnstoff ausgeschieden.
  • Bei der dekompensierten Leberzirrhose steigt der Ammoniakspiegel.
  • Bei hohem Ammoniakspiegel kommt es zum Hirnödem und zum Coma.

Abkürzungen und englische BezeichnungBearbeiten

Material und AbnahmeBearbeiten

NormalwerteBearbeiten

Personengruppe     Norm
-------------------------------
Frauen             25-94 µg/dl
Männer             19-82 µg/dl

IndikationBearbeiten

PhysiologieBearbeiten

erhöhtBearbeiten

 
Symptome eines hohen Ammoniakspiegels

nicht erhöht beiBearbeiten

erniedrigtBearbeiten

nicht erniedrigt beiBearbeiten

InterpretationBearbeiten

Fälle und BeispieleBearbeiten

Patient mit GI Blutung, Coma und hohem AmmoniakspiegelBearbeiten

FragenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

LinksBearbeiten

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.