Gotisch/ Band1/ Passivsatz

Der PassivsatzBearbeiten

Bei der Umformung eines Aktivsatzes in einen Passivsatz wird das Objekt zum Subjekt des neuen Satzes (sog. Patiens; im Beispiel hellblau). Das logische Subjekt (Agens; im Beispiel blau) kann optional in einer Präpositionalphrase bzw. als Dativ hinzugefügt werden. Das Verb richtet sich dabei nach dem Numerus und der Person des neuen Subjekts und wird passivisch konjugiert (zur Konjugation im Passiv siehe hier).

Aktiv: Passiv:
Jus sokj mik -> Ik sokjada fram izwis
"Ich richtet/verurteilt mich" "Ich werde von euch gerichtet/verurteilt"

Passivierung intransitiver VerbenBearbeiten

Gewöhnlich muss das Verb transitiv sein (d. h. ein Akkusativobjekt verlangen), um passiviert werden zu können (vgl. (1)). Bei intransitiven Verben (z. B. helfen) muss - soweit möglich - auf eine unpersönliche Konstruktion zurückgegriffen werden (2):

Aktiv: Passiv:
(1) Der Mann hilft ihm (Dativ-Objekt) # ?? *Er wird [von dem Mann] geholfen
(2) Der Mann hilft ihm (Dativ-Objekt) -> Es (unpersönliches Subjekt) wird ihm (bleibt Dativ-Objekt) [von dem Mann] geholfen

Eine Besonderheit des Gotischen ist es, dass dies auch mit (einigen) intransitiven Verben mit Objekten möglich ist.[1]. Das Objekt des Verbs steht dabei im Regelfall im Dativ, nur einmal ist auch ein Genitivobjekt belegt. Da in diesen Fällen das deutsche Verb transitiv ist, treten meist keine Schwierigkeiten in der Übersetzung auf.

Dativ
Aktiv: Passiv:
[...] þatei sinteino mis andhauseis (Joh 11:42) -> [...] ei in filuwardein seinai andhausjaindau [eis] in filuwaurdein seinai andhausjaindau (Mt 6:7)
"[...] damit du mich immer erhörst" (im Deutschen mit Akkusativ-Objekt) -> "[...] damit sie in seiner Vielrederei erhört werden würden"
Genitiv
Aktiv: Passiv:
[...] gaweisoda manageins seinaizos (Lk 7:16) -> [...] gawisodai waurþun daurawardos (Neh 7:1)
"[...] er besuchte seine Leute" (im Deutschen mit Akkusativ-Objekt) -> "[...] die Türhüter wurden besucht"

Gleichsetzungsnominativ im PassivBearbeiten

Bei einigen Verben steht im Passiv auch das Objekt im Nominativ (vgl. Gleichsetzungsnominativ im Aktivsatz). Dies betrifft Verben wie nennen, halten oder wählen.

Barabban þau Iesu, saei haitada Xristus? (Mt 27:17)
Barabbas oder Jeses, der Christus genannt wird.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. vgl. Streitberg, Wilhem: Gotische Syntax. Nachdruck des Syntaxteils der fünften und sechsten Auflage des Gotischen Elementarbuchs. Hrsg. von Hugo Stopp. Heidelberg 1981. S. 12. Beispielsätze davon.