Datensicherung/ Vollsicherung

Mit den Begriffen „Vollsicherung“ und „Teilsicherung“ ist nicht gemeint, die gesamte Festplatte zu sichern. Gemeint ist, dass von einem ausgewählten Teil der Festplatte (Partition oder Verzeichnis mit Unterverzeichnissen) alle Dateien kopiert werden, ohne in ältere und neue Dateien zu unterscheiden.

Bei einer Vollsicherung werden alle vorhandenen Daten kopiert: Neue und uralte Dateien, früher bereits gesicherte Dateien und neue, noch nie gesicherte Dateien, ohne irgendwelche Ausnahmen.

Vorteil bei der Sicherung: Es wird keine Datei vergessen.
Vorteil bei der Wiederherstellung: Alle Dateien liegen komplett vor und können leicht gefunden werden. Es ist die schnellste der Methoden.
Nachteil bei der Sicherung: Der Bedarf an Sicherungsmedien und der Zeitaufwand für die Sicherung sind am größten. Wer ausschließlich Vollsicherungen erstellt, wird gezwungen sein, seine Backups nur wenige Tage aufzubewahren oder seine Daten nur selten zu sichern. Beides ist schlecht.