Hauptmenü öffnen
zum Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis

Ihre Festplatte macht komische Geräusche? Sie wird sehr heiß? Manchmal dauert es ungewöhnlich lange, bis die Daten von der Festplatte gelesen werden? Der PC bleibt manchmal nach dem Einschalten hängen und man muss ihn mehrmals einschalten? Die SMART-Elektronik warnt vor Problemen?

Erst wenn die Festplatte endgültig kaputt ist, werden Sie genau wissen, dass Ihre Vorahnungen richtig waren. Besser, Sie ergreifen prophylaktische Maßnahmen.

Falls Windows noch läuft: Arbeiten Sie nicht weiter, aber schalten Sie den PC nicht gleich aus. Sie wissen nicht, ob der PC den nächsten Start schafft.

Starten Sie zunächst keine Testprogramme. Ein kompletter Virencheck, eine Defragmentierung oder ein Oberflächentest sind eine hohe Belastung für die Festplatte und könnten ihr „den Rest geben“. Am besten ist es, mit einer Datensicherung zu beginnen. Doch vielleicht hält der PC eine langwierige Datensicherung nicht mehr durch. Wenn der PC während einer stundenlangen kompletten Datensicherung abstürzt, sind erfahrungsgemäß vor allem alte, unwichtige Dateien gesichert worden. Daher empfiehlt sich ein mehrstufiges Vorgehen:

  1. Sichern Sie zuerst die allerwichtigsten Dateien, z. B. den Dokumentenordner und die E-Mails.
  2. Danach kommen weitere wichtige Dateien an die Reihe, z. B. Fotos
  3. Als letztes wird der Rest gesichert.

LösungsvorschlagBearbeiten

Nehmen wir an, Ihre Festplatte ist nicht partitioniert (alle Daten befinden sich auf Laufwerk C:) und Ihre externe Festplatte hat beim Anstecken den Laufwerksbuchstaben F: erhalten. Unter Nutzung des Programms robocopy würden die folgenden drei Befehle ausreichen:

robocopy  c:\   f:\kopie\   /s   /r:1   /w:1   *.doc*   *.xls   *.dbx   *.pst

Dieser Befehl kopiert Textdokumente (.doc und .docx), Excel-Tabellen (.xls) sowie die E-Mails der Programme Outlook Express (.dbx) sowie Outlook (.pst) in den Ordner f:\kopie. Ergänzen Sie die Aufzählung nach Bedarf um weitere Dateitypen.

robocopy  c:\  f:\kopie\  /s /r:1 /w:1 *.jpg

Dieser Befehl ergänzt den Ordner f:\kopie um Fotos im .jpg Format.

robocopy  c:\  f:\kopie\  /s /r:1 /w:1 /xa:sh /xf *.dll *.exe *.tmp

Dieser Befehl kopiert alle übriggebliebenen Dateien mit zwei Ausnahmen: /xa:sh bewirkt, dass Systemdateien und versteckte Dateien (wie z. B. die Auslagerungsdatei) nicht gesichert werden. Wegen /xf *.dll *.exe *.tmp werden Programmdateien und temporäre Dateien weggelassen.