Blender 3D/ Tutorials/ Modelling/ Röhrenverbindungen

Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.76b

Wie man Röhrenverbindungen modelliert.

RöhrenabzweigBearbeiten

  • Zylinder einfügen (Add->Mesh->Cylinder)
    • Vertices: 16
    • Cap Fill Type: Nothing
    • Depth: 4
  • In Edit-Modus wechseln.
  • In der Mitte eine Reihe zusätzlicher Vertices einfügen mit einem Loop Cut (Strg-R). Mit LMB bestätigen.

Stellen Sie sicher, dass sich der Cursor in der Mitte des Zylinders befindet (wenn sie ihn nicht woanders hingesetzt haben, befindet er sich dort).

  • Stellen Sie jetzt den Pivot Point auf Cursor Manual Pivot Point
  • Die vorderen sieben Vertices auswählen.
  • Bei festgehaltener Y-Achse skalieren (S->Shift-Y), Faktor 1.4124 (Wurzel 2). Dadurch, dass wir den Pivot Point auf Cursor gesetzt haben, wird nach außen skaliert. Sie skalieren also an X- und an Z-Achse um 1.4124.
  • Rippen Sie das Mesh mit V, dann rotieren Sie die aktiven Vertices um 45 Grad (R 45). Der 3D-Cursor ist immer noch unser Pivot, daher funktioniert das rotieren wie erwünscht.
  • Die andere Seite um -45 Grad rotieren.
  • Die Vertices der Lücke auswählen, extrudieren (E).
  • Pivot Point->Median Point.
  • Um die vordere Kante gerade zu machen: an X-Achse um den Faktor 0 skalieren (S-X, 0). Sie skalieren hier also an der X-Achse.
  • Subsurf-Modifier, Set Smooth und ein LoopCut um den Übergang zu schärfen.


Eine Ecke können Sie genauso erstellen, durch extrudieren und auf 0 skalieren des oberen oder unteren Ringes schließen Sie das "Rohr".

Knotenpunkt von 6 RöhrenBearbeiten

  • Würfel einfügen (1).
  • Den Würfel mit Subdivide einmal unterteilen.
 
Schritt 2
  • Die 12 Vertices in der Mitte der Außenkanten auswählen (2).
  • Skalieren mit Faktor 1.4142. Also S drücken und dann über die numerische Tastatur die Zahl eingeben (3).
  • Alles auswählen (A-A). Extrude->Individual Faces (den Befehl findet man im Tools-Panel des 3D-Fensters) und die Flächen etwas nach außen bewegen (4).
  • Verbergen Sie die ausgewählten Vertices mit H.
 
Schritt 5
  • Die sechs Vertices in den Mitten der ursprünglichen Außenflächen auswählen und löschen (5).
  • Alle Vertices wieder anzeigen lassen (Alt H).
  • Alle Vertices auswählen.
  • Remove Doubles. Dabei werden 42 Vertices entfernt.
  • Die Röhren öffnen (6).

Aufräumarbeiten wie oben (7).


Knotenpunkt von 3 RöhrenBearbeiten

Dies geht sehr ähnlich wie oben, nur die Auswahl für das Skalieren ist anders.

 
Abbildung 3a: Schritt 1-3: Würfel einfügen, subdividen, auswählen
1. Man geht von einem Würfel aus (3a, links).
2. Einmal subdividen.
3. Die mittleren Vertices der Kanten an den Seiten, an denen die Röhren entstehen sollen, werden ausgewählt. Zusätzlich werden die mittleren Vertices der Flächen ausgewählt, an denen keine Röhren entstehen sollen (3a, rechts). Es müssen 12 Vertices ausgewählt sein.


 
Abbildung 3b: Schritt 4 und 5: Skalieren, Flächen auswählen
4. Diese Auswahl wird um 1.4142 skaliert (3b, links).
5. Die Auswahl wird aufgehoben und jetzt die zu extrudierenden Flächen ausgewählt (3b, rechts).


 
Abbildung 3c: Schritt 6: Gewünschte Flächen extrudieren
6. Extrude->Individual Faces (Abb. 3c). Man kann die Röhren einfach ein Stück weit herausziehen, später kann man die gewünschte Länge einstellen.


7. Alle Vertices auswählen (a-a) und doppelte Vertices entfernen (Remove Doubles). Dabei werden 21 doppelte Vertices entfernt.
8. Die Röhren öffnen (also den Vertex in der Mitte der Fläche löschen)
 
Abbildung 3d: Schritt 9: Innere Vertices löschen
9. Überflüssige innere Vertices löschen (Abb. 3D)

Aufräumarbeiten wie oben.



Röhrenabzweig mit kleinerer RöhreBearbeiten

 
Abbildung 4a: Grundstruktur für einen Abzweig mit kleinerer Röhre.
 
Abbildung 4d: Das Ergebnis.

Wir erzeugen eine Struktur wie in Abb. 4a und extrudieren dann den inneren Kreis. Dazu platzieren wir einen Kreis mit Retopo auf dem Zylinder, und verbinden die beiden Objekte.

  • Zylinder einfügen (Add->Mesh->Cylinder)
    • 8 Vertices (Sie können natürlich auch mehr Vertices benutzen, müssen dann aber die Vertexanzahl des Kreises anpassen).
    • No Caps
    • Depth 4
  • Kreis einfügen (Add->Mesh->Circle)
    • 8 Vertices
    • No fill
  • Kreis um 90° an Y-Achse rotieren (R->Y->90).
  • Kreis aus dem Zylinder verschieben (G-->X->2).
  • In Seitenansicht schalten (Num-3).
  • Kreis auf die gewünschte Größe des kleineren Rohres skalieren.
  • Den Kreis in den Edit-Modus bringen, alle Vertices sollten ausgewählt sein.

Achten Sie für den folgenden Schritt darauf, dass Sie nicht in der Wireframe-Ansicht arbeiten. Wir lassen jetzt die Vertices des Kreises auf den Zylinder einrasten.

 
Abbildung 4b: Snap During Transform
  • Stellen Sie an: Snap During Transform, Snap Element->Face, Project on surface of other objects (4b).
  • G-X-0.

Jetzt sollten die Vertices des Kreises auf dem Zylinder sitzen.

  • In Objektmodus schalten, dann zusätzlich (Shift-RMB) den Zylinder auswählen und beide Objekte joinen Strg-J.

Jetzt arbeitet man am besten in der Wireframe-Ansicht weiter.

  • Drei Loopcuts einfügen (Strg-R->3)
 
Abbildung 4c: Der Kreis ist auf dem Zylinder, jetzt müssen die Vertices verbunden werden.
  • Die mittleren Vertices löschen (4c).
  • Die freien Vertices verbinden.
  • Den Kreis auswählen.
  • Extrudieren usw.




LinksBearbeiten