Bürgerwissen Deutschland/ Deutschland und die Deutschen/ Überzeugung

8. Nennen Sie drei Gründe, warum Sie deutscher Staatsbürger werden wollen!

Mögliche Gründe wären:
    • Umfeld: Lebensraum hat ein gemäßigtes Klima, eine schöne Lebensumgebung (schöne Landschaften)
    • Wirtschaftlich: ich habe hier Arbeit, insgesamt herrscht im internationalen Vergleich immer noch ein gutes wirtschaftliches Klima durch hohen Wohlstand und die Vorraussetzungen für eigenes wirtschaftliches Handeln sind gut.
    • Politisch: eine Verfassung, die die Menschenwürde garantiert und ein noch relativ hohes Freiheitsideal hat.
    • Familiär: ich habe alle meine Freunde und / oder Angehörigen in Deutschland und möchte diesen nahe sein.
    • Nutzen: ich habe besondere Kenntnisse auf bestimmten Gebieten und möchte diese aus einem besonderen Zugehörigkeitsgefühl heraus dem deutschen Volk zur Verfügung stellen.
    • Religion: es herrscht Glaubensfreiheit, man kann glauben, was man möchte, auch nicht bzw. an keinen Gott glauben, und wird nicht zu einem bestimmten Gottesbild oder dem Beitritt zu einer bestimmten Religion gedrängt."

ZitateBearbeiten

  1. "Es (gemeint: Deutschland) ist ein Land von außerordentlicher Produktivität und großer kultureller Kraft, dazu ein Motor der europäischen Integration. Ich bewundere, mit welcher Selbstverständlichkeit das politische System der Bundesrepublik Deutschland schwere Bewährungsproben bestanden hat. Nach der Barbarei des Nationsalsozialismus ist das demokratische Leben wiedererstanden, und das Land hat stets den rechten wie den linken Extremismus gemieden. Ich halte es für vorbildlich, wie in Deutschland die Parteien zwar in Konkurrenz zueinander stehen, stets aber auch zur Zusammenarbeit fähig sind." (Italiens Staatspräsident Giorgio Napolitano in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung, ebenda, 16.07.2006, S. 8).
  2. "Ich denke an dichte Fenster! Kein anderes Land kann so dichte und so schöne Fenster bauen" (Die amtierende deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel in einem Interview mit der Bild-Zeitung am 29.11.2004 als Antwort auf die Frage, welche Empfindungen Deutschland in ihr weckt).

Hintergrundartikel: Du bist Deutschland