Armenisch/ Wortarten/ Fürwörter

Dieser Abschnitt enthält die armenischen Fürwörter (Pronomen, Pronomina). Falls nötig, werden sie näher erläutert.

Persönliche FürwörterBearbeiten

Einzahl Mehrzahl
1. Pers. 2. Pers. 3. Pers. 1. Pers. 2. Pers. 3. Pers.
ես դու մենք դուք նրանք
իմ քո մեր ձեր նրանց
ինձ քեզ մեզ ձեզ նրանց
ինձ քեզ մեզ ձեզ նրանց
ինձ(ա)նից քեզ(ա)նից մեզ(ա)նից ձեզ(ա)նից նրանցից
ինձ(ա)նով քեզ(ա)նով մեզ(ա)նով ձեզ(ա)նով նրանցով
ինձ(ա)նում քեզ(ա)նում մեզ(ա)նում ձեզ(ա)նում նրանցում

Es gibt im Armenischen an sich kein persönliches Fürwort der dritten Person Singular. Es wird ersetzt durch das hinweisende Fürwort (Demonstrativpronom) jener/jene/jenes//jene. Das in Klammern stehende ա (a) ist nur noch in der gehobenen Sprache gebräuchlich, zum Beispiel in Gedichten.

Transliteriert:

Einzahl Mehrzahl
1. Pers. 2. Pers. 3. Pers. 1. Pers. 2. Pers. 3. Pers.
es dow menk‘ dowk‘ nrank‘
im k‘o mer jer nranc‘
inj k‘ez mez jez nranc‘
inj k‘ez mez jez nranc‘
inj(a)nic‘ k‘ez(a)nic‘ mez(a)nic‘ jez(a)nic‘ nranc‘ic‘
inj(a)nov k‘ez(a)nov mez(a)nov jez(a)nov nranc‘ov
inj(a)nowm k‘ez(a)nowm mez(a)nowm jez(a)nowm nranc‘owm

Verstärkende persönliche FürwörterBearbeiten

Durch verstärkende persönliche Fürwörter (emphatische Personalpronomina) betont man die Bedeutung der persönlichen Fürwörter, im Deutschen mit dem Zusatz „selbst“ oder „selber“ (z.B. „du selber“ oder „wir selbst“). Im Armenischen gibt es zwei Formen (Einzahl und Mehrzahl), wobei die Formen üblicherweise zu den persönlichen Fürwörtern hinzugefügt werden, nur selten ersetzen sie sie.

Einzahl Mehrzahl
ինքս, ինքդ, ինքն (ինքը) իրենք, ինքներս, ինքներդ, ինքներն (ինքները)
իր(են)* իրենց
իրեն իրենց
իրեն իրենց
իրենից իրենցից
իրենով իրենցով
իրենում իրենցում

Transliteriert:

Einzahl Mehrzahl
ink‘s, ink‘d, ink‘n (ink‘ě) irenk‘, ink‘ners, ink‘nerd, ink‘nern (ink‘nerě)
ir(en)* irenc‘
iren irenc‘
iren irenc‘
irenic‘ irenc‘ic‘
irenov irenc‘ov
irenowm irenc‘owm

* Heutzutage wird im Genitiv են (en) normalerweise weggelassen.

Besitzanzeigende FürwörterBearbeiten

Im Armenischen gibt es keine selbstständigen besitzanzeigenden Fürwörter (Possessivpronomen), sondern man nutzt die Genitivformen der persönlichen Fürwörter. Nötigenfalls werden sie auch gebogen (dekliniert).

Beispiele: unser/e/es//e wird durch մեր (Genitiv von „wir“) dargestellt. Bildet man davon zum Beispiel die Mehrzahl und fügt den Determinationspartikel ը (ě)* hinzu, ergibt sich մերերը (mererě), was sich als „die Unseren“ übersetzen lässt (oft auch im Sinne von „unsere Angehörigen“ genutzt).

*Unter gewissen Umständen auch ն (n), siehe dazu das Kapitel „Partikel“.

Hinweisende FürwörterBearbeiten

Die hinweisenden Fürwörter (Demonstrativpronomina) der armenischen Sprache treten anders als im Deutschen, wo es nur zwei gibt, in drei verschiedenen Entfernungsgraden (Deixis) auf, die sie in Abhängigkeit von der räumlichen oder zeitlichen Entfernung annehmen. Die Übersetzung vom Armenischen ins Deutsche ist nicht immer einfach und oft mit Informationsverlust verbunden.

  • սա (sa) – dies hier bzw. das hier
  • դա (da) – dies da
  • նա (na) – jenes (dort)

Beispiel: Սա ձի է: (Sa ji ē.) – Dies [hier] ist [ein] Pferd.

Beispiel für die Biegung an Hand von նա (na): նրա (nra), նրան (nran), նրան (nran), նրանից (nranic‘), նրանով (nranov), նրանում (nranowm). (Wichtig, weil sehr oft als persönliches Fürwort gebraucht!)

Gebrauch als Eigenschaftswort (attributiv)Bearbeiten

Bei Hauptwörtern: այս (ays), այդ (ayd), այն (ayn). Beispiel: Այս տատիկ փոքր է: (Ays tatik p‘ok‘r ē.) – Diese Oma ist klein.

Durch Hinzufügen von պիսի (pisi) ergibt sich ein Eigenschaftswort (Adjektiv), das auf Deutsch etwa soviel wie „solcher/e/es//e“ oder „so ein/eine/eines//eine“ bedeutet: այդպիսի (ayspisi), այդպիսի (aydpisi), այնպիսի (aynpisi).

Beispiel:

Gebrauch als Umstandswort (adverbiell)Bearbeiten

Als Umstandswort der Art und Weise (modale Adverbien):

  • այս (ayspes), այդպես (aydpes), այնպես (aynpes) – so
  • այսքան (aysk‘an), այդքան (aydk‘an), այնքան (aynk‘an) – so viel bzw. soviel
  • այսչափ (aysč‘ap‘), այդչափ (aydč‘ap‘), այնչափ (aynč‘ap‘) – ???

Als Umstandswort des Ortes (lokale Adverbien):

  • այստեղ (aysteł) – hier, այդտեղ (aydteł) – „hier da“, այնտեղ (aynteł) – dort. Der zweite Teil bedeutet eingentlich Ort oder Platz.

Beispiele:

Frage- und bezügliche FürwörterBearbeiten

Die fragenden Fürwörter (Interrogativpronomina) sind:

  • ո՞վ (ov) – wer,
    • ո՞ւմ (owm) – wessen?, wem?, wen?
    • ումի՞ց (owmic‘) – von wem?
    • ումո՞վ (owm) – durch wen?, mit Hilfe von wem?
  • ինչ (inč‘) – was [für]?
  • ո՞ր (or), ինչպիսի (in č‘pisi), որպիսի (orpisi) – welcher/e/es//e?
  • որերո՞րդ (orerord), քանիերորդ (k‘anierord) – wie viel?/wieviel?
  • ինչպե՞ս (inč‘pes) – wie?
  • ինչո՞ւ (inč‘ow) – warum?
  • ե՞րբ (erb) – wann?
  • որտե՞ղ (orteł) – wo?
  • ո՞ւր (owr) – wohin? (umgangssprachlich auch „wo?”)
Beispiel: Ե՞րբ ես գալիս: (Erb es galis?) – Wann kommst du?

Indem man das Fragezeichen weglässt, wandelt man es in ein bezügliches Fragewort (Relativpronom).

Beispiel: Ես չգիտեմ, երբ գալիս եմ: (Es č‘gitem, erb galis em.) – Ich weiß nicht, wann ich komme.

Unbestimmte FürwörterBearbeiten

Die armenische Sprache besitzt eine ganze Reihe von bestimmten Fürwörtern (Definit- oder Definitivpronomina). Sie dienen zur Kennzeichnung von Personen oder Sachen, die hinsichtlich ihrer Zahl (jeder, mancher) unbestimmt sind (hinsichtlich ihres Geschlechts (Genus) sind sie es im Armenischen sowieso).

Beispiele: ամեն (amen) – jeder/e/es//e, բոլոր (bolor) – alle, ոմանք (omank‘) – mancher/e/es//e.
Beispielsatz: Բոլորը քնում են: (Bolorě k‘nowm en.) – Alle schlafen.

Bestimmende FürwörterBearbeiten

Von bestimmenden Fürwörtern (Determinativpronomina) spricht man, wenn ein Fürwort in Bezug auf ein Hauptwort attributiv verwendet wird.

Beispiel: ամեն անգամ (amen angam) – jedes Mal

Verneinende FürwörterBearbeiten

Verneinende Fürwörter (Negativpronomina) kommen in der armenischen Sprache genauso wie im Deutschen vor.

Beispiel: ոչ ոք (oč‘ ok‘) – keiner/e/es//e, niemand

Rückbezogene FürwörterBearbeiten

Rückbezogene Fürwörter (Reziprokpronomina) zeigen ein Aufeinanderbezogenheit auf.

Beispiel: իրար (irar) – einander