Traktorenlexikon: MWM Motorpferd

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „MWM“
MWM Motorpferd
Motorpferd 1925
Basisdaten
Hersteller/Marke: MWM
Modellreihe:
Modell: Motorpferd
Bauweise: Rahmenbauweise
Produktionszeitraum: 1924–1931
Stückzahl: 359
Maße
Eigengewicht: 2.500–2.700 kg
Länge: 3.400 mm
Breite: 1.630 mm
Höhe: Auspuff 1.810 Verdeck 2.050 mm
Radstand: 1.650 mm
Spurweite: vorne: 1.320 mm
hinten: 1.400 mm
Standardbereifung: vorne: Vollgummi ∅ 730 mm
hinten: Vollgummi ∅ 1.000 mm
Motor
Nennleistung: 11,77 / 13,24 kW, 16 / 18 PS
Nenndrehzahl: 700 / 800/min
Zylinderanzahl: 2
Hubraum: 4.414 cm³
Kraftstoff: Diesel
Antrieb
Antriebstyp: Hinterradantrieb
Getriebe: 2/1-Zahnradgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 12 km/h

Das Motorpferd ist ein ab 1924 serienmäßig produzierter Straßenschlepper der Motoren-Werke Mannheim AG (MWM). Die einfache für die Straße gebaute Zugmaschine ohne Elektrik, Steuergeräte, Kraftheber oder Zapfwelle blieb das einzige von MWM produzierte Schleppermodell und gilt weltweit als einer der ersten Straßenschlepper mit Dieselmotor. Zwei Jahre zuvor, 1922, stellte Benz-Sendling den dieselbetriebenen Ackerschlepper 6 vor.

Ein erstes MWM-Motorpferd zog bereits 1923 zu Demonstrationszwecken einen fünf Tonnen schweren Anhänger auf den Königstuhl bei Heidelberg.[1]

MWM produzierte die Motorpferde bis (1925 oder) 1931. Bis 1931 baute auch die Süddeutsche Bremsen AG in München Motorpferd-Schlepper. – Zuordnung unklar; Produktionsübernahme? Unterschiede? Gemeinsamkeiten?

MotorBearbeiten

  • MWM, Typ: RH18Z, Zweizylinder-Viertakt-Vorkammer-Dieselmotor[2] Dieser Motor der MWM-Baureihe RH 18 – das Z steht für zwei Zylinder – leistet 11 PS bei einer Drehzahl von 500/min und 18 PS bei 800/min.
  • Teilweise[3] – offenbar nicht ganz zutreffend – wurde und wird dieser Motor auch als „Colo-Motor“ bezeichnet (Colo für compressorlos; Süddeutsche Bremsen A.G., München[4]).

KupplungBearbeiten

GetriebeBearbeiten

  • Zahnradgetriebe mit zwei Vorwärtsgängen und einem Rückwärtsgang

Geschwindigkeiten vor- und rückwärtsBearbeiten

  • vorwärts 12 km/h
  • rückwärts 8 km/h

AntriebBearbeiten

  • Hinterradantrieb über einen Flachriemen vom Getriebe zur Hinterachse

BremsenBearbeiten

AchsenBearbeiten

  • Pendelvorderachse

LenkungBearbeiten

Maße und AbmessungenBearbeiten

BereifungBearbeiten

FüllmengenBearbeiten

VerbrauchBearbeiten

SonderausrüstungBearbeiten

  • Motorpferde konnten mit Klappverdeck als Wetterschutz geliefert werden.

SonstigesBearbeiten

  • Ein restauriertes Motorpferd gehört zum Bestand des Gerätemuseums des Coburger Landes in Ahorn.[5]

LiteraturBearbeiten

  • Beschreibung und Anleitung zur Bedienung des Motorpferdes. Motoren-Werke Mannheim AG. (Originalanleitung)
  • OLDTIMER TRAKTOR Ausgabe 03/2013, Seite 28 ff.

WeblinksBearbeiten

QuellenBearbeiten

  1. Verein Deutscher Ingenieure: Geschichtsdaten des Nordbadisch-Pfälzischen Bezirksvereins e.V. des VDI und seiner Region.
  2. motorenbau.de.vu: Motoren-Werke Mannheim A.G.
    • Das Motorpferd wurde mit einem Zweizylinder-Viertakt-Vorkammer-Dieselmotor MWM RH 18 Z ausgestattet.
  3. Traktoren Schlepper Jahrbuch 2009. S. 238.
  4. motorenbau.de.vu: Colo-Diesel-Motorengesellschaft m.b.H.
  5. Schweinfurter Oberland Kurier: Im Bann des Lanz. 19. Oktober 2009
Traktorenlexikon   Hersteller-/Markenübersicht   Kapitel „MWM“