Traktorenlexikon: Hürlimann 4 DT 45

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Hürlimann“
Hürlimann 4 DT 45
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Hürlimann
Modellreihe:
Modell: 4 DT 45
Produktionszeitraum: 1939–1941
Stückzahl: 72
Maße
Eigengewicht:
Länge: 2.400 mm
Breite: 1.500 mm
Höhe: 1.450 mm
Spurweite:
Wenderadius ohne Lenkbremse: 2.500 mm
Standardbereifung:
Motor
Nennleistung: 20,6 kW, 28 PS
Nenndrehzahl: 1.800/min
Zylinderanzahl: 4
Hubraum: 2.840 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Wasserkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Heckantrieb
Getriebe: 5V/1R
Höchstgeschwindigkeit: 23 km/h

Adolf Saurer erteilte Hürlimann im Jahr 1938 die Lizenz für einen Motor des Typs "CBD". Mittels dieser Lizenz baute Ariste Liengme den ersten Hürlimann-Diesel-Motor. Mit diesem Motor stellte Hürlimann alle Hersteller von Dieselmotoren in den Schatten.


MotorBearbeiten

  • Hürlimann, Typ: 4 DB 85, stehender wassergekühlter Viertakt-Vierzylinder-Reihen-Dieselmotor mit Direkteinspritzung, Doppelwirbelungsverfahren, Zweiventiltechnik, Leichtmetall-Kolben, Bosch-Einspritzpumpe, Druckumlaufschmierung mittels Zahnradölpumpe, Saurer-Pilzkopf-Einspritzdüsen, fünffach-gelagerte Nockenwelle, Vacumregler, Ölbad-Luftfilter, fünffach-gelagerte Kurbelwelle, auswechselbare-nasse Zylinderlaufbuchsen, mechanischer Öldruckmesser und Lamellenkühler mit Ventilator.


  • Steuer-PS = 14,5
  • Bohrung = 85 mm, Hub = 125 mm
  • Verdichtungsverhältnis = 18:1
  • Max. Drehmoment = 11,2 kgm
  • Einspritzdruck = 180 atü


  • Bosch-Einspritzpumpe, Typ: PE 4 60 A 420 S 338
  • Saurer-Einspritzdüse, Typ: CBD 876a


KupplungBearbeiten

  • Pedal-betätigte, trockene Einscheiben-Kupplung


GetriebeBearbeiten

  • Im Ölbad laufendes Zahnrad-Wechselgetriebe
  • 5 Vorwärts- und 1 Rückwärtsgang


Geschwindigkeiten vor- und rückwärtsBearbeiten

  • Geschwindigkeiten von 2,0 bis 23,0 km/h


ZapfwelleBearbeiten

  • Handhebel-betätigter Riemenscheiben-und Zapfwelleantrieb
  • Zwei Geschwindigkeiten zur Wahl


  • Zapfwelle mit den Geschwindigkeiten: 544 und 815 U/min. bei 1.000 Motordrehzahl


  • Riemenscheibe mit 250 mm Durchmesser und 165 mm Breite

Zwei Geschwindigkeiten = 544 und 815 U/min.



BremsenBearbeiten

  • Handhebel-betätigte Innen-Backenbremse auf die Hinterräder wirkend, als Einzelradbremse zu verwenden


AchsenBearbeiten

  • Starre Stahl-Hinterachse auf Rollenlagern gelagert
  • Handhebel-betätigte Differentialsperre


LenkungBearbeiten

  • Mechanische Ganzranksteuerung


Hydrauliksystem und KraftheberBearbeiten

SteuergeräteBearbeiten

Elektrische AusrüstungBearbeiten

  • 24 Volt-Anlage bestehend aus:
  • Zwei Batterien a 12 V-95 Ah
  • Elektrischer Anlasser, 24 V-4 PS
  • Lichtmaschine, 24 V-200 W


Maße und AbmessungenBearbeiten

  • Länge = 2.400 mm
  • Breite = 1.500 mm
  • Höhe über Lenkrad = 1.450 mm


BereifungBearbeiten

FüllmengenBearbeiten

VerbrauchBearbeiten

KabineBearbeiten

  • Fahrerstand mit Sitzschale, Vierspeichen-Lenkrad und Öldruckanzeige (Kleeblatt)


SonderausrüstungBearbeiten

  • Seilwinde
  • Mähbalken
  • Hintere Radgewichte
  • Ackerstollen

Literatur & WeblinksBearbeiten

  • Hürlimann-Prospekte von 1929 bis 1983 (Gerold Röthlin) Seite 145
  • 75 Jahre-Hürlimann (Franz Morgenegg) Seite 80


Traktorenlexikon   Hersteller-/Markenübersicht   Kapitel „Hürlimann“