TI-Basic: Bedingungen


SyntaxBearbeiten

:If Bedingung
:[Then
:Else
:End]

FunktionBearbeiten

Wenn die Bedingung wahr ist (1), dann wird, ...

  • ... falls kein Then, Else, End angegeben, die nächste Zeile ausgeführt.
  • ... falls Then und End angegeben, der Block zwischen Then und End ausgeführt.
  • ... falls Then, Else und End angegeben, der Block zwischen Then und Else ausgeführt, wenn die Bedingung unwahr ist, wird der Block zwischen Else und End ausgeführt.

OrtBearbeiten

IfBearbeiten

[PRGM]
CTL
1:If

ThenBearbeiten

[PRGM]
CTL
2:Then

ElseBearbeiten

[PRGM]
CTL
3:Else

EndBearbeiten

[PRGM]
CTL
7:End

Auf welchen Taschenrechnern funktioniert es?Bearbeiten

Der if-else-Befehl gehört zu den Grundstrukturen der TI-Basic-Programmierung, und ist bei allen programmierbaren Taschenrechnern von Texas Instruments vorhanden. Das umfasst folgende Gruppe:

  • TI-57
  • TI-58
  • TI-59
  • TI-68
  • TI-82 (und TI-82 Stats)
  • TI-83 (und TI-83 Plus, TI-83 Plus SE)
  • TI-84 (und TI-84 Plus, TI-84 Plus SE)
  • TI-85
  • TI-86
  • TI-89 (und TI-89 Titanium)
  • TI-92 (und TI-92 Plus)
  • Voyage 200

ProgrammeBearbeiten

:Input A
:If A=1
:Then
:Disp "A=1"
:Else
:Disp "A≠1"
:End

Startet das Programm und gebt 1 ein. Bestätigt mit [ENTER].
Startet das Programm ein zweites Mal und gebt 0 ein. Bestätigt mit [ENTER].

Was passiert?Bearbeiten

Beim ersten Mal wird A=1 angezeigt, beim zweiten Mal A≠1.

Weitere TippsBearbeiten

Abfragen ohne ELSE können abgekürzt werden:

:If A=1:Disp A

Dies kann bei Videospielen nützlich sein, wenn X- und Y-Werte aufgrund der gedrückten Taste verändert werden.

Große Konstrukte aus verschachtelten Abfragen können mit einem STOP am Ende viele END ersetzen.

Man kann auch mehrere Bedingungen hintereinander abfragen:

:If A=1 and B=2

"and" und weitere logische Operatoren befinden sich bei [MATH] LOGIC.