Hauptmenü öffnen

Wikibooks-nav-zurueck.png Zurück | Wikibook.svg Hoch | Weiter Wikibooks-nav-vor.png

Den Prozessor im TI kann man noch ein bisschen übertakten. Dies wird möglich durch

  • einen 33-pF-Kondensator (pF = Piko Farad) und
  • den dazu gehörigem An/Aus-Schalter.

LötenBearbeiten

 
Der Schaltplan

Auf dem Mainboard befindet sich bereits ein 27-pF-Kondensator, nur, wie es sich gehört, ziemlich klein. Also schraub schon einmal eine feine Spitze auf deinen Lötkolben. Den 27-pF-Kondensator lassen wir aber drinnen. Der Schalter sollte natürlich auch von draußen erreichbar sein, also wird ein passendes Loch an der Seite ausgesägt. (Mit der Feile noch drüber gehen.)

Nun packst du den 33-pF-Kondensator dazwischen, achtest dabei auf die Isolierung von allem und fertig.

NutzungBearbeiten

Wenn man nun den Rechner einschaltet, bemerkt man natürlich nichts, aber lass mal die Funktion 2^X zeichnen, im Standard-Fenster und zähl mal t.
Natürlich braucht diese Sache ein kleines bissel mehr Strom.
Zudem laufen Schleifen schneller durch, welches bei großen auch praktisch sein kann.


Wie warm ist es eigentlich heute?