Soziologische Klassiker/ Goode, William J.

Grundstruktur des Kapitels:


Biographie in DatenBearbeiten

Goode William Josiah (Si)


  • geboren am 30.08.1917
  • gestorben am 04.05.2003


Historischer KontextBearbeiten

Erläuterung: Wichtige „Ereignisse“ von allgemeiner Relevanz zu Lebzeiten des Autors. Gibt es historische Ereignisse, die den Autor beeinflusst haben? Etc.


Theoriegeschichtlicher KontextBearbeiten

Erläuterung: Welche anderen Autoren haben das Werk des besprochenen Autors beeinflusst? Das betrifft sowohl wichtige Autoren der Vorwelt als auch Zeitgenossen


WerkeBearbeiten

Bücher:Bearbeiten

Englisch:Bearbeiten

1939 Some aspects of self-consciouness,

1946 The sociologie of primitive religion

1951 Religion amonge the primitives, Free Press; Glencoe

1952 Methodes in social research, mit Paul K. Hatt, McGraw-Hill, New York

1956 After divorce, Free Press, Glencoe Women in divorce, Free Press, N.Y.

1960 A theorie of role strain, Bobs-Merrill, College Division, Indiana

1962 Illegitimacy, anatomie, and cultural penetration, N.Y.

1963 World revolution and family patterns, Free Press, Glencoe

1964 The family, Prentice-Hall, N.J., Englewood Cliffs Readings on the family and society, Prentice-Hall, N.J., Englewood Cliffs Family and mobility(A report to the Institute of Life Insurance, New York), Sociological Research Association, Montreal

1966 The dynamics of modern society, Atherton Press, N.Y.

1969 The theoretical impotence of love, Bobs-Merrill,Colege Division, Indiana Comiunity within a community: The professions, Bobs-Merrill,College Division,Indiana

1970 On the family, education and war (selected writings of Willard W. Walter), von W. Walter, mit W.J.Goode, F. Fürstenberg, L. Mitchell, London:University of Chicago Press, Chicago

1971 On the half (roads to womens equality, von C.Fuchs Epstein, mit W.J.Goode, Prentice-Hall, N.J., Englewood Cliffs The contemorary American family, Quadrangle Books, Chicago Social systems and family patterns (a propositional inventory), mit E. Hopkins H. McClure

1973 Explorations in social theory, Oxford University Press, N.Y.

1975 The second-time single man´s survival handbook, mit S.Price, Preager, N.Y. The family through literature, von N. Tavuchis, mit W.J.Goode, McGraw-Hill, N.Y. Toward a sociological understanding of the professions, mit Robert King Merton, Columbia University, N.Y.

1977 Principles of sociology, McGraw-Hill, N.Y. Instructor´s manual to accompany Goode Principles of sociology,mit M.Johnson

1978 The celebration of heroes: prestige as a social control system, University of California Press, Berkeley

1993 World changes in divorce patterns, Yale University Press, New Haven

Deutsch:Bearbeiten

1960 Die Struktur der Familie, Westdeutscher Verlag, Köln

1967 Grundfragen der Soziologie, Juventa-Verlag, München

1968 Soziologie der Familie, Juventa-Verlag, München

JapanischBearbeiten

1977 Kazoku, mit H. Matsubara, T. Yamamura; Shiseido, Tokyo

1982 Shakaigaku no kihontekina kangaekata, mit Kiyobumi Matsuo; Jiritrushobo, Tokyo

ChinesischBearbeiten

1958 She hui xue yan jiu fa, mit P.K.Hatt, Guansan Xu

1976 Gong ye hua yu jia ting ge ming,mit Huiming Huang


Das Werk in Themen und ThesenBearbeiten

Erläuterung: Welche Themen hat der Autor behandelt? Kurze präzise Aufstellung. Was sind die wichtigsten Thesen, die der Autor formuliert hat?


Rezeption und WirkungBearbeiten

Erläuterung: Wie wurde der Autor von Zeitgenossen aufgenommen? Hat der Autor Schulen entwickelt, hat er Schüler, Nachfolger? Ist er für die gegenwärtige Soziolgie noch wichtig? Welche Thesen sind auch für die Gegenwartssoziologie noch von Bedeutung? Wenn ja warum.


LiteraturBearbeiten

Dieses Kapitel oder Buch ist derzeit nicht ausreichend mit Quellen belegt. Du kannst mithelfen, es zu verbessern, indem du Zitate, Referenzen und/oder Quellen einarbeitest.


InternetquellenBearbeiten

www.worldcat.org

Grundsätzlich: Halten Sie sich beim Schreiben am Besten an einen Lexikon-Stil.