Religionskritik: Film

Zurück zur Übersicht

Buddha Statue von Bamiyan vor und nach der Zerstörung

EinleitungBearbeiten

Es gibt viele gute Filme, die das Thema Religion und Religionskritik behandeln. Eine Auswahl bietet dieser Abschnitt.

Buddha zerfiel vor SchamBearbeiten

Der Film hat den   Gläsernen Bären 2008 bekommen. Er stammt von der jungen (1988 geborenen) iranischen Regisseurin   Hana Makhmalbaf. Er handelt von einem kleinen Mädchen in Afghanistan, das in den Felshöhlen nahe der ehemaligen Buddhastatuen wohnt. Auf dem Weg zur Schule wird sie mit allen Widersprüchen und Problemen der dort herrschenden archaischen Religionen konfrontiert. Ein sehr lohnenswerter Film, der zu recht ausgezeichnet wurde.

RequiemBearbeiten

Der Film   Requiem ist ein sehenswerter Film über eine Teufelsaustreibung bei einer epilepsiekranken jungen Frau. Die Geschichte beruht auf einem realen Vorfall 1970 in Klingenberg am Untermain.

Deutscher und bayerischer Filmpreis 2006

 
Heilige Grotte in Lourdes

LourdesBearbeiten

Kranke und Sterbende aus aller Welt werden nach Lourdes gekarrt, um dort durch Gottes Hilfe gesund zu werden. Die Wunder bleiben aus. Der Film zeigt so eine Wunderreise am Beispiel einer kranken jungen Frau.

Jahr 2009 Regie und Autorin Jessica Hausner Darsteller Sylvie Testud, Linde Prelog, Heidi Baratta, Hubsi Kramar, Petra Morzé, Elina Löwensohn u.a.

 Von Menschen und GötternBearbeiten

Ein eindrucksvoller Film über die Feindesliebe.

Francesco und der PapstBearbeiten

Ein Junge will beim Papst vorsingen. Ein eindrucksvoller Dokumentarfilm über die Faszination, die Religion auf Kinder ausüben kann. Der aber auch zeigt, wie sich Logik und Kritik in einem kindlichen Gehirn herausbildet.

Beyond the HillsBearbeiten

Von dem Rumänen Cristian Mungiu. Exorzismus-Drama in einem rumänischen Waisenhaus.

The MasterBearbeiten

Ein Spielfilm über die Entstehung von   Scientology. siehe auch http://en.wikipedia.org/wiki/The_Master_(2012_film)

Paradies: GlaubeBearbeiten

Ein Film über eine gottesbesessene Österreicherin. Siehe auch http://www.ulrichseidl.com/de/01Aktuelles/04Paradies.shtml

Das GespenstBearbeiten

ein Film von   Herbert Achternbusch

 Der Gefallen, die Uhr und der sehr große FischBearbeiten

Lustige blasphemische Komödie bisher leider nur auf VHS Bob Hoskins (Darsteller), Jeff Goldblum (Darsteller), Ben Lewin (Regisseur) | Alterseinstufung: Freigegeben ab 16 Jahren  Siehe The Favour, the Watch and the Very Big Fish