Radiologie: Konventionelles Röntgen: Schädel

Haftungsausschluss und allgemeiner Hinweis zu medizinischen Themen: Die hier dargestellten Inhalte dienen ausschließlich der neutralen Information und allgemeinen Weiterbildung. Sie stellen keine Empfehlung oder Bewerbung der beschriebenen oder erwähnten diagnostischen Methoden, Behandlungen oder Arzneimittel dar. Der Text erhebt weder einen Anspruch auf Vollständigkeit noch kann die Aktualität, Richtigkeit und Ausgewogenheit der dargebotenen Information garantiert werden. Der Text ersetzt keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker und er darf nicht als Grundlage zur eigenständigen Diagnose und Beginn, Änderung oder Beendigung einer Behandlung von Krankheiten verwendet werden. Konsultieren Sie bei gesundheitlichen Fragen oder Beschwerden immer den Arzt Ihres Vertrauens! Wikibooks und Autoren übernehmen keine Haftung für Unannehmlichkeiten oder Schäden, die sich aus der Anwendung der hier dargestellten Information ergeben. Beachten Sie auch den Haftungsausschluss und dort insbesondere den wichtigen Hinweis für Beiträge im Bereich Gesundheit.


TechnikBearbeiten

BefundungBearbeiten

NormalbefundBearbeiten

Kein Frakturnachweis. Nasennebenhöhlen soweit beurteilbar seitengleich belüftet. Kein Indirekter Frakturnachweis. Nativradiologisch keine Osteolysen.

KalotteBearbeiten

Ist das Os frontalis auffallend verdickt?Bearbeiten

Das wäre vereinbar mit einer Hyperostosis frontalis

NasennebenhöhlenBearbeiten

Gibt es eine Spiegelbildung oder eine Tranzparenzminderung einer Nebenhöhle im Vergleich zur Gegenseite?Bearbeiten

Das spräche für eine Flüssigkeitsansammlung. Dabei könnte es sich um einen Zustand bei Sinusitis oder auch um eine Blutansammlung bei Z.n. Fraktur handeln.

Gibt es einen hängenden Tropfen caudal des Orbitabodens?Bearbeiten

Dabei handelt es sich um ein indirektes Zeichen einer Orbitabodenfraktur.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Weiterführende LiteraturBearbeiten

ReferenzenBearbeiten