Organische Chemie: Über dieses Buch

VorwortBearbeiten

Mit diesem offenen und kostenlosen Buch möchten die Autoren einen kleinen Einblick in die organische (Schul-)Chemie geben. Es ist primär für Schüler der Realschulen Klasse 10 und der gymnasialen Oberstufe gedacht, aber natürlich auch für alle anderen die sich für Chemie interessieren. Demenstprechend ist das Buch geschrieben und deswegen gehen manche Kapitel auch nicht auf jedes Detail ein. Das Buch befindet sich noch im Aufbau. Die Autoren bitte daher jeden der möchte, das Buch kritisch zu lesen und wenn möglich auch zu bearbeiten bzw. korrigieren oder sogar zu erweitern. Nur so kann das Buch immer besser werden.

Vorausgesetztes GrundwissenBearbeiten

Die organische Chemie unterscheidet sich zwar in vielen Punkten von der anorganischen Chemie, die Grundzüge sind aber gleich. Deshalb wird elementares Grundwissen über die anorganische Chemie vorausgesetzt. Die wichtigsten Themen sind im Anhang noch einmal zusammengefasst und sollten bei Bedarf wiederholt werden.

Umgang mit dem BuchBearbeiten

Regeln bzw. Definitionen, Stolpersteie und Aufgaben sind speziell formatiert:

Regel
Regel und Definitionen werden mit diesem Kasten hervorgehoben.



Stolperstein
Stolpersteine werden mit diesem Kasten hervorgehoben.



Aufgaben
Aufgaben werden mit diesem Kasten hervorgehoben (die Lösungen findet man im Anhang).



Hintergrundinformationen
In diesem Kasten ist Hintergrundwissen das nicht unbedingt zum Verständnis des Themas benötigt wird zusammengefasst.


Wichtige Fachbegriffe sowie Verweise auf Bilder, Tabellen und Listen werden mit kursiver Schrift hervorgehoben. Zudem wird an vielen Stellen im Buch auf die freie Enzyklopädie Wikipedia verwiesen, die weitere Informationen zu bestimmten Themen bereit hält.

Im eigenen Interesse der AutorenBearbeiten

Experimente sollten niemals ohne Aufsicht durchgeführt werden (außer es wird darauf hingewiesen, dass es sich um Experiment handelt, dass man auch ohne große Bedenken durchführen kann). Bei gefährlicheren Experimenten hilft fast immer ein Chemielehrer weiter.