Ncurses: Was fehlt


<<< ncurses-Startseite ncurses << Inhaltsverzeichnis
< Pads Weblinks >



Jedes einzelne Kapitel könnte noch beliebig erweitert werden. Viele ncurses-Funktionen passend zu den einzelnen Kapiteln wurden überhaupt nicht erwähnt. Aber dieses Buch soll auch ein Tutorial darstellen und kein Referenzhandbuch. Vieles von dem, was gezeigt wurde lässt sich sicher auch effizienter und kompakter codieren. Die Beispiele wurden möglichst einfach gehalten und sollen dem grundlegenden Verständnis dienen. Dementsprechend fehlen praxisbezogene Beispiele.

Welche Themen wurden komplett ausgespart?

  • Die intrflush()-Funktion
  • User-Pointer
  • Hook-Funktionen: z. B. für Menüs und Formulare.
  • Diverse Utility-Funktionen
  • Low-level-Funktionen für verschiedene spezielle ncurses-Fähigkeiten
  • slk: soft function-key labels

Des Weiteren bietet ncurses auch Anbindungen an die Programmiersprachen Ada und C++. Interessant und hilfreich sind auch speziell auf curses aufbauende Widgetbibliotheken, wie z. B. CDK (Curses Development Kit).


<<< ncurses-Startseite ncurses << Inhaltsverzeichnis
< Pads Weblinks >