Kochbuch/ Frittaten

Frittaten oder Flädle sind dünne, salzige Pfannkuchen, die in Streifen geschnitten als Suppeneinlage serviert werden.

ZutatenBearbeiten

  • 100 g Mehl
  • 1/4 l Milch
  • 2 Eier
  • 50 g flüssige Butter
  • Salz
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 1 TL gehackte, frische Petersilie (kann entfallen)
  • 1 TL gehackter, frischer Schnittlauch (kann entfallen)
  • Butterschmalz

ZubereitungBearbeiten

  • Mehl und Milch gründlich miteinander verrühren, die Eier dazugeben und weiter verrühren
  • 10 Minuten ruhen lassen (damit die Stärkekörner im Mehl aufquellen können)
  • Zerlassene Butter, Gewürze und Kräuter unterrühren
  • In der heißen Pfanne in etwas Butterschmalz dünne Pfannkuchen daraus backen
  • Die Pfannkuchen noch warm aufrollen und die Rollen quer in etwa 3-5 mm breite Streifen schneiden

Frittaten werden in Fleischbrühe oder Hühnerbrühe serviert, evtl. mit einigen kleinen Fleisch- oder Geflügelwürfeln und etwas gehackter Petersilie oder gehacktem Schnittlauch.