Groovy: Neue Konzepte

Wenn Sie hier angekommen sind, liebe Leser, sollten Sie mit bereits einigermaßen vertraut mit Groovy als Programmiersprache sein und wissen, welche Mittel Groovy Ihnen beim programmieren eigener Klassen und Skripts zur Verfügung stellt. Sie haben bereits gemerkt, dass es in Groovy einige Dinge gibt, die in Java bislang nicht bekannt sind, weil sie von der Sprache Java nicht unterstützt werden. An erster Linie sind hier die Closures zu nennen, die sicher den größten Einfluss auf die spezifische Art und Weise der Groovy-Programmierung im Unterschied zu Java haben. Eine weitere wichtige Errungenschaft in Groovy sind die sogenannten Builder, die auf Basis der Groovy-Syntax einen semi-deklarativen Programmierstil ermöglichen. Wir gehen in diesem Kapitel etwas ausführlicher auf diese beiden Konzepte ein, denn sie zu kennen, ist eine wichtige Grundlage für das Verständnis vieler Klassen in den Groovy-eigenen Bibliotheken.

KapitelinhaltBearbeiten