Dresden/ Straßen/ Pfarrgasse

Dresden zur zweckmaͤßigen Kenntniß seiner Haͤuser und deren Bewohner (1797)Bearbeiten

Gottlob Wolfgang Ferber: Dresden zur zweckmaͤßigen Kenntniß seiner Haͤuser und deren Bewohner, Dresden 1797.

S. 1.

Erstes Stadtviertel.

Pfarrgasse.

Zwischen der Stadtmauer und der Kreuz=

kirche.

Von der Stadtmauer nach der Kreuzkirche zu,

a) linker Hand.

Nr. 1.

S. 2.

Nr. 2.

S. 3.

Nr. 3.

Nr. 4.

ist eine Brandstelle, wo vormals die Schullehrer an der

Kreuzschule wohnten.

Nr. 5.

(Des Hrn. Sophienpredigers Wohnhaus.)

Nr. 6.

Die folgende Nr. 7. u. s. w. s. alte Markt.

b) rechter Hand von der Kreuzkirche nach der Stadt=

mauer zurück.

Nr. 557. *)

*) Da die eine Haͤlfte dieser Gasse zum ersten, die zweyte aber

zum dritten Stadtviertel gerechnet wird, so sind folgende

Nummern 557. bis mit 561., welche zum dritten Stadtvier=

tel gezaͤhlt werden, hier aufgefuͤhrt, um diese Gasse nicht in

zwey verschiedenen Stadtvierteln aufsuchen zu duͤrfen.

S. 4

Nr. 558.

Nr. 559.

Nr. 560.

Nr. 561.

Die folgende Nr. 562. s. an der Stadtmauer.

Stadtplan um 1800Bearbeiten

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/70401406

GRUNDRISS / von der / Churfürst. Sächsischen / RESIDENZSTADT / DRESDEN. Zu Dresden in der Gerlachschen Buchhandlung.

[Ca. 1:24 000] - Dresden : Gerlach, [um 1800]. - 1 Kt. : Kupferstich ; 20 x 18 cm

o = Pfarr Gasse

physisch verbunden mit 9 = an der Mauer

physisch verbunden mit Platz an der K = Kreutz Kirche

physisch verbunden mit Altemarkt

Stadtplan 1801Bearbeiten

http://www.deutschefotothek.de/db/apsisa.dll/ete?action=queryZoom/1&index=freitext&desc=df_dk_0000004&medium=df_dk_0000004

vgl. 1807

statt Waisenhausstraße: Auf dem Festungs Graben

Stadtplan 1806Bearbeiten

Dresden/ Stadtplan/ Johann Georg Lehmann/ 1806

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/70400901/df_dk_0003456

Dresden Mit Seinen Vorstaeden = Dresde et ses Fauxburgs / Nach den neuesten Vermessungen 1806 zusammengetragen von L...i. - [ca. 1:9 600]. - Dresden : Walthersche Hofbuchhandlung, 1806. - 1 Kt. : Kupferst. ; 41 x 46 cm + Straßenverz. (8 S.)

Johann Georg Lehmann

Kupferstich

Maßstab: 1:9600

Stadtplan 1807Bearbeiten

Dresden/ Stadtplan/ Johann Georg Lehmann/ 1807

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/70400903/df_dk_0003457

Johann Georg Lehmann: Grundriß / von der / Koeniglich Sächsischen / Residentzstadt / Dresden. / genau aufgenommen und gezeichnet / im Jahr 1801 von I. G. L. / verbessert 1804. u. Anno 1807. / Pirna und Dresden. / in der Arnoldschen Buch_ / und Kunsthandlung.

1 Kt. : Lithogr. ; 31 x 34 cm

[Lith. von] C. Keyl in Dresden. (Christian Karl Maximilian) - [Ca. 1:11 000].

Pfarr G.

k = Pfarrhaus (des Sophienpredigers?)

physisch verbunden mit an der Mauer

physisch verbunden mit Alte Marckt

physisch verbunden mit Platz vor der Kreutz Kirche

Stadtplan 1809Bearbeiten

Dresden/ Stadtplan/ Johann Georg Lehmann/ 1809

Kupferstich

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/70401015/df_dk_0003561

Johann Georg Lehmann: Grundriß / von der / Koeniglich Sächsischen / Residentzstadt / Dresden. / genau aufgenommen und gezeichnet / im Jahr 1801 von I. G. L. / verbessert 1804. u. Anno 1809. / Pirna und Dresden. / in der Arnoldschen Buch_ / und Kunsthandlung.


1 Kt. : Lithogr. ; 31 x 34 cm

[Lith. von] C. Keyl in Dresden. (Christian Karl Maximilian) - [Ca. 1:11 000].


Pfarr G.

k = Pfarrhaus (des Sophienpredigers?)

physisch verbunden mit an der Mauer

physisch verbunden mit Alte Marckt

physisch verbunden mit Platz vor der Kreutz Kirche

Stadtplan um 1810Bearbeiten

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/70401506

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/70401506/df_dk_0004854

Projectirter Plan von Dresden. - [S.l.], [um 1810]. - 1 Kt. : Kupferst. ; 30 x 26 cm

mit neuem s = Gewandmarkt.

mit w = neue Durchgänge und Gassen am Ende der Pfarrgasse

mit u = neue Fleischbank am Ende der Seegasse

mit neue Baustellen (rote Karrees) an Stelle der ehemaligen Befestigung zwischen Pfarrgasse und Schreibergasse und zwischen Schreibergasse und Seegasse

mit der Ring als neue Strassen und Wege. anstelle der alten Befestigungsanlagen

Stadtplan um 1812Bearbeiten

zu Adressbuch 1812

Pfarr-G. 1. - 4.a b - 6 - 557. - 561.

An der Mauer

Am Festungs Graben


Alte Markt.

Kreuz (kirche)

Grundriss der Königl. Haupt. u. Residenzstadt Dresden um 1828Bearbeiten

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/70401411

http://www.deutschefotothek.de/documents/obj/70401411/df_dk_0004759

SLUB Katalog

SLUB Suche Stadtplan Dresden 1827

Plan der Königlich Sächsischen Haupt- und Residenz-Stadt Dresden : mit der Neustadt, Friedrichstadt und den übrigen Vorstädten, nebst dem neuen Anbau, den Scheunenhöfen und einem Theile des großen Gartens. - [Ca. 1:2 400]. - [S.l.], [ca. 1827]. - 1 Kt. in 9 Teilen : Lithogr. ; Gesamtgr. 150 x 147 cm, je Teil 50 x 49 cm

Pfarr G. Nr. 1. bis Nr. 5. rechter Hand von der Kreuz Kirche. bis An der Mauer. - Nr. 6. bis Nr. 9. linker Hand von An der Mauer. bis zur Nr. 14 (bis Nr. 16. an der Ecke gegenüber der Kreuz Kirche) - die Ecke am Alt_Markt. ist Nr. 18

Zwischen An der Mauer. und Waisenhaus Strasse. verläuft die Friedrichs Allee (von Höhe See Str. bis zum Platz an der Gewandhaus S.) - die Verlängerung über die See Str. in Richtung Westen heißt Johannes Allee.

Grundriss von Dresden nach der neuesten Aufnahme 1828Bearbeiten

 
1828

Lesch, Heinrich Grundriss von Dresden nach der neuesten Aufnahme, 1:9 000, Lithographie, 1828

Permalink http://www.deutschefotothek.de/?df_dk_0000003&dmode=zoom defekt


Pfarr G. - an der Mauer liegt jetzt an einem Park, parallel dazu eine Allee

in der Mitte der Häuserzeile von an der Mauer Richtung Alt Markt liegt linkerhand das große kirchliche Gebäude mit dreiseitigem großen Hinterhof (größer als der Schulhof der Kreuzschule)- südlich die Pfarrgasse Nr. 9., nördlich an der Kreuz-Kirche Nr. 14.

Adressbuch 1831Bearbeiten

  • S. 278: Wiche, Gfrd, Leopold, Schenkw., Hbs., Pfarrg. 2 pt.


Stadtplan 1833Bearbeiten

zu Adressbuch 1833

Geistliche Häuser - Nr. 4a und 4b + Schreibergasse 13 C.

Sophien-Pred. - Nr. 5

vor der Mündung der Pfarr G. in An der Mauer liegt Schütze's Garten auf dem Gelände der ehem. Stadtbefestigung

davor liegt die doppelt mit Bäumen bepflanzte Friedrichs Allee

die Hinterseite von Nr. 561 und 560 wird durch das sehr schmale, aber tiefe Haus Nr. 562 gebildet - dieses und Pfarrgasse Nr. 559 grenzen an die Kalkgrube im Innenhof der Kreuz-Schule

Nr. 6: Ecke gegenüber der Kreuzkirche

Nr. 7: Eckhaus am Alt-Markt

Adressbuch 1837Bearbeiten

S. 289


Pfarrgasse.

  • 1 verehel. Lasius.
  • 2 Wiche.
    • S. 273: Wiche, Gfrd Leop., Schenkwirth, Hbs., Pfarrg. 2 pt.
  • 3 Hünich.
    • S. 106: Hünich, Eduard, desgl. [Advokat], Pfarrg. 3, 2 Tr.
  • 4 a. Geistl. Haus.
  • 557 verw. Schmidt u. Cons.
  • 558 Meyer.
    • S. 162: Meyer, Carl Lebr., Schneider, Hbs., Pfarrg. 558 1 Tr.
  • 559 Angermann.
    • S. 6: Angermann, Joh. Samuel, desgl. [Schuhm.], Hbs., Pfarrg. 559.
  • 560 Flathe.
    • S. 55: Flath, C. Eduard, Polizei=Actuar, Pfarrg. 560 pt. [als Hbs. nicht erwähnt] - [(Gerichts)-Schreiber]
  • 561 verehel. Grahl.

Kreuzkirche. (an und hinter der)

  • 4 b. geistl. Haus.
  • 5 Soph. Predig.=Wohnung.
  • 6 Hoͤfer.

Specieller Situations-Plan von der Königlichen Haupt- und Residenzstadt Dresden 1862 bis 1868Bearbeiten

Dresden/ Stadtplan/ Friedrich August Lang/ Blatt 19

Dresden/ Stadtplan/ Friedrich August Lang/ Blatt 6

Friedrich August Lang (Geometer): Specieller Situations-Plan von der Königlichen Haupt- und Residenzstadt Dresden : in Sections-Blättern von 16 Zoll Höhe und 20 Zoll Breite ... / A. Lang. - 1:840. - Dresden : Selbstverlag des Hrsg., [ab 1862]. - 1 Kt. in 90 Bl. : Lithogr., koloriert ; 50 x 41 cm + Mappe ; Mit Netz- und Übersichtsblatt mit farb. Angabe der Stadtteilabgrenzungen. - Mit Kataster- u. Hausnummern.

Blatt 19 - mit An der Mauer

Blatt 6 - mit der Kreuzkirche

Von der (ehemaligen) Stadtmauer nach der Kreuzkirche zu,

a) linker Hand.

  • Pfarrgasse 6. (Eckhaus mit An der Mauer) = Nr. 415. (neu) = Nr. 1. - gegenüber Pfarrgasse 4. = Nr. 413. (neu) und Pfarrgasse 5 = Nr. 414. (neu)
  • Pfarrgasse 7. = Nr. 416. (neu) = Nr. 2. - gegenüber Pfarrgasse 2. = Stadt Weimar = Nr. 411. (neu) und Pfarrgasse 3 = Nr. 412. (neu)
  • Pfarrgasse 8. = Nr. 417. (neu) = Nr. 3. - gegenüber Pfarrgasse 2. = Stadt Weimar = Nr. 411. (neu)
  • Pfarrgasse 9. = Nr. 418. (neu) = Nr. 4. (ehemalige Brandstelle des Lehrerhauses) - gegenüber Eckhaus Pfarrgasse 1 = Nr. 410. (neu) am Platz vor der Kreuzkirche


    • An der Kreuzkirche 14. = Nr. 419. (neu) = Diaconat. = Nr. 4. (Adressbuch 1797: eine Brandstelle, wo vormals die Schullehrer an der Kreuzschule wohnten) - am Platz der Kreuzkirche
    • An der Kreuzkirche 15. = Nr. 420. (neu) = Aerar Soph. Kirche = Nr. 5. (laut Adressbuch 1797) - am Platz der Kreuzkirche
    • An der Kreuzkirche 16. = Nr. 421 (neu) = Nr. 6. (lt. Stadtplan von 1813) - kleine Ecke gegenüber der Kreuzkirche

b) rechter Hand von der Kreuzkirche nach der (ehemaligen) Stadtmauer zurück.

  • Pfarrgasse 1. (Eckhaus am Platz vor der Kreuzkirche) = Nr. 410. (neu) = Nr. 557. - gegenüber Pfarrgasse 9. = Nr. 418. (neu) = Nr. ?
  • Pfarrgasse 2. = Stadt Weimar = Nr. 411. (neu) = Nr. 558. - gegenüber Pfarrgasse 7. = Nr. 416. (neu) = Nr. 2.? und Pfarrgasse 8. = Nr. 417. (neu) = Nr. ?
  • Pfarrgasse 3. = Nr. 412 (neu) = Nr. 559. - gegenüber Pfarrgasse 7. = Nr. 416. (neu) = Nr. 2.?
  • Pfarrgasse 4. = Nr. 413 (neu) = Nr. 560. - gegenüber Pfarrgasse 6. (Eckhaus mit An der Mauer) = Nr. 415. (neu) = Nr. 1.
  • Pfarrgasse 5. = Nr. 414 (neu) = Nr. 561. - gegenüber Pfarrgasse 6. (Eckhaus mit An der Mauer) = Nr. 415. (neu) = Nr. 1.