Demonstration und politischer Aktivismus: Pressebüro

Pressebüro während einer VeranstaltungBearbeiten

 
Pressezelt während der Demonstration Freiheit statt Angst 2008

Bei Großdemonstrationen oder dezentralen Protestaktionen ist es ratsam ein Team zusammenzustellen das die Aufgabe übernimmt live Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben und Anfragen zur Veranstaltung zu beantworten. Hierzu ist allerdings eine gewisse Infrastruktur wie ein Büro mit Telefon-, Internet-, und Faxmöglichkeit erforderlich die sich möglichst in unmittelbarer Näher zur Veranstaltung befinden sollte.

Hierbei gibt es mehrere Möglichkeiten Informationen zu verbreiten:

  • Erstellen einer oder gegebenenfalls mehrerer Pressemitteilungen und versenden an die Nachrichtenagenturen versenden
  • Bei dezentralen Veranstaltungen, gegebenenfalls in unterschiedlichen Sprachen, telefonischen Kontakt mit den Ansprechpartnern aus anderen Städten halten, wissenswerte Informationen erfragen und an interessierte Stellen weitergeben.
  • Kontakt zu den eigenen Fotografen und Filmern halten, Fotomaterial auswerten, Gesichter gegebenenfalls unkenntlich machen und eine Auswahl online bereitstellen. Es ist ratsam hier mit Fotografen zusammenzuarbeiten die ihre Werke unter alternativen Lizenzen wie Creative Commons veröffentlichen.
  • Twittern
  • Einen Pressespiegel erstellen und betreuen. D.h. nach aktuellsten Meldungen der Presse suchen, eine Auswahl auf der eigenen Homepage veröffentlichen und bei Falschmeldungen die zuständige Redaktion informieren um Fehlinformationen schnellst möglich zu korrigieren.
  • Texte ins Englische und andere Sprachen übersetzen
  • Kontakt mit den Demobeobachtern halten
  • Interviews an Journalisten geben
  • Anfragen von Journalisten vor Ort oder per Telefon beantworten