C-Programmierung: Aufgaben: Sinuswerte

AufgabenstellungBearbeiten

Entwickeln Sie ein Programm, das Ihnen die Werte der Sinusfunktion in 10er Schritten von 0 bis 360° mit drei Stellen nach dem Komma ausgibt. Die Sinusfunktion sin() ist in der Header-Datei math.h definiert. Achten Sie auf eventuelle Typkonvertierungen.

MusterlösungBearbeiten

Online-Compiler ideone

#include <stdio.h> 
#include <math.h>
 
int main(void)
{
    /* Konstante Pi definieren */
    const double Pi = 3.141592653;
	
    /* Variablen definieren */
    double winkel;
    double rad;
    double sinus;
    int i;
	
    printf("Programm zur Berechnung der Sinusfunktion in 10er Schritten\n");
    printf("Winkel   Sinus des Winkel\n");
 
    /* Schleife zur Berechnung der Sinuswerte */
    for (i = 0; i <= 36; i++)
    {
        winkel = 10 * i;         /* 10er Schritte berechnen */
		
        rad = winkel * Pi / 180; /* Berechnen des Bogenmaßwinkels */
        sinus = sin(rad);
 
        printf("%6g  %6.3f\n", winkel, sinus); /* tabellarische Ausgabe */
    }
	
    return 0;
}

Hinweis: Bei vielen Compilern muss die Bibliothek „math.h“ erst manuell gelinked werden! Dies erfolgt mit dem Zusatz „-lm“.

Wir benutzen bei der Musterlösung drei Variablen:

  1. winkel für die Berechnung der Winkel in 10er Schritten,
  2. rad zur Berechnung des Bogenmaßes und
  3. sinus für den endgültigen Sinuswert.

In einer Schleife werden die Winkel und deren Sinuswerte nacheinander berechnet. Anschließend werden die Winkel tabellarisch ausgegeben.