Blender Dokumentation: Texture-Nodes/ Input/ Coordinates

<<<Zurück
Texture-Nodes/ Input/ Time
Inhaltsverzeichnis

Handbuch durchsuchen

Weiter>>>
Texture-Nodes/ Input/ Texture


Diese Seite bezieht sich auf Blender v2.49

Der Coordinate-Node liefert den direkten Zugriff auf die Texturkoordinaten, so wie sie auf dem Map Input-Panel eingestellt sind. Man kann den Vektor zum einen als Vektor verwenden, um ihn z.B. in einen Convertor->Distance-Node einzuspeisen, oder die einzelnen Komponenten des Vektors (also z.B. nur den Z-Wert) verwenden.

Abbildung 1: Der Coordinates-Node



EingängeBearbeiten

  • keine

AusgängeBearbeiten

  • Coordinates: Ein Vektor, der die Texturkoordinaten enthält.

EinstellungenBearbeiten

Der Node hat keine Einstellungsmöglichkeiten, alle Einstellungen werden auf dem Map Input-Panel vorgenommen.

AnwendungBearbeiten

 
Abbildung 2a: Auslesen der Z-Komponente der Koordinaten mit einem Decompose-RGBA-Node.
 
Abbildung 2b: Texturverlauf in Abhängigkeit der Z-Komponente

Eine möglicherweise etwas ungewöhnliche Anwendung ist das Verbinden eines Coordinate-Node mit einem Decompose RGBA-Node. Dann erhält man im R-Kanal die X-Koordinaten, im G-Kanal die Y-Koordinaten und im B-Kanal die Z-Koordinaten. Diese kann man z.B. verwenden, um einen Texturverlauf in Abhängigkeit der Z-Komponente (bspw. der Höhe) zu erzeugen.



LinksBearbeiten

<<<Zurück

Texture-Nodes/ Input/ Time

Inhaltsverzeichnis
Glossar
Weiter>>>

Texture-Nodes/ Input/ Texture