Biochemie und Pathobiochemie: Carbamoylphosphat-Synthase II (Glutamin)



Carbamoylphosphat-Synthase II
Basisdaten und Verweise
Namen: Carbamoylphosphat-Synthase II, CPSase, CPS II
EC-Nr.: 6.3.5.5
Enzym-DB: EC->PDB, KEGG, BRENDA
Gen: CAD
Locus: 2p21
Gen-DB: KEGG, OMIM, Entrez Gene

StoffwechselwegeBearbeiten

Pyrimidin-Biosynthese

ReaktionenBearbeiten

2 ATP + L-Glutamin + HCO3- + H2O <=> 2 ADP + Orthophosphat + L-Glutamat + Carbamoylphosphat

KofaktorenBearbeiten

Regulation, Inhibitoren und AktivatorenBearbeiten

Aktivatoren : ATP und PRPP Inhibitoren: UMP

ExpressionsmusterBearbeiten

Subzelluläre LokalisationBearbeiten

Zytosol

Protein-Struktur und FunktionBearbeiten

Die Carbamoylphosphat-Synthase II katalysiert den 1. Schritt des evolutionär hochkonservierten Pyrimidin-Synthesewegs. Das Enzym ist Bestandteil eines trifunktionelles Protein, das die ersten 3 der 6 Schritte der Pyrimidin-Synthese katalysiert.

GenBearbeiten

Das Gen CAD (Carbamoylphosphat-Synthetase (CPS II), Aspartat-Transcarbamoylase und Dihydroorotase) liegt auf dem Chromosom 2 (2p21) und kodiert für ein trifunktionelles Protein, das die ersten 3 der 6 Schritte der Pyrimidin-Synthese katalysiert. Bei Bakterien verteilen sich die Enzymaktivitäten auf separate Gene bzw. Proteine.

SonstigesBearbeiten

ErkrankungenBearbeiten





 

Haben Ihnen die Informationen in diesem Kapitel nicht weitergeholfen?
Dann hinterlassen Sie doch einfach eine Mitteilung auf der Diskussionsseite und helfen Sie somit das Buch zu verbessern.